Pädagogische Hochschule Tirol (PHT)     Logo

Leistung

Leistungstyp Forschungsprojekt (+)
 
Titel Wie wirkt sich die Digitalisierung in VS auf den Schriftspracherwerb aus? (PHT-P-6-AD1)
 
Untertitel -
 
Beschreibung Gerade im Deutschunterricht ist es wichtig zu erforschen, ob der Einsatz von digitalen Medien die Lernprozesse unterstützt und fördert. Der Schriftspracherwerb – das Lernen von grundlegenden Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben – findet bereits heute im Kontext von unterschiedlichen Medien statt (Hauck-Thun, 2011). Die Lesesozialisation von Schülerinnen und Schülern beschränkt sich nicht nur auf das Buch, sondern wird durch ebooks, Hörspiele und Videos ergänzt. Ebenso wird der Schreiberwerb heutzutage immer mehr durch das Tippen am Computer erweitert, da diese Fähigkeit aktuell zunehmend im beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld erforderlich wird. Durch die Mediennutzung erfahren Schülerinnen und Schüler die Literatur und Sprache multimedial und mit verschiedenen Sinnen. Es hat sich dabei gezeigt, dass die digitalen Medien viel individuellere Verarbeitungsprozesse anregen. Diese vielseitigen und anregenden Lernräume können zu einem selbstbewussten und kreativen Umgang mit digitalen Medien im Deutschunterricht in der Primarstufe führen (Hauck-Thun, 2011). Welche Auswirkungen hat die zunehmende Digitalisierung auf den Schriftspracherwerb? Wie können PädagogInnen in der Primarstufe die neuen Medien einsetzen, um SchülerInnen zu befähigen besser schreiben und lesen zu lernen (z.B. im Fach Deutsch)? 1. Wie können die neuen Medien den Leseerwerb in der Primarstufe fördern? Können die neuen Medien generell im Deutschunterricht, und auch als Hilfsmittel förderlich eingesetzt werden, auch wenn die Erstsprache der SchülerInnen nicht Deutsch ist? Sind SchülerInnen in der Lage, die im Unterricht gelernten grammatischen Regeln auch während des Lesens anzuwenden, um das Verständnis zu erleichtern? 2. Welche motorischen Komponenten beeinflussen den Handschrifterwerb auf Tablets? Wie können diese Fähigkeiten verbessert werden, damit der Einsatz von neuen Medien einen Vorteil für SchülerInnen beim Schreiberwerb hat? Ziele des Projektes • Sichtung des Forschungsstandes zu den einzelnen Forschungsfragen (Literaturrecherche) • Datenaufbereitung und statistische Auswertung der bereits in Vorarbeiten erhobenen Daten • Verknüpfung von Lehre und Forschung, indem Erkenntnisse aus diesem Forschungsprojekt in die laufende Lehre an der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) (v.a. im Fach Deutsch/Mehrsprachigkeit) einfließen (mögliche Betreuung von weiterführenden Bachelor- und Masterarbeiten) • Publikation der Forschungsergebnisse in mehreren nationalen und internationalen Fachzeitschriften
 
Forschungsschwerpunkt Schwerpunkt K: Fachdidaktisches Forschungsprojekt
 
Schlagwörter Schriftspracherwerb, Digitalisierung, Deutschunterricht, Primarstufe
 
 
Projektleitung gesamt
  • Gerth, Sabrina; Mag. Dr.

  •  
    Projektleitung intern
  • Gerth, Sabrina; Mag. Dr.

  •  
     
    Status laufend
     
    Geldgeber
  • Amt der Tiroler Landesregierung - Tiroler Wissenschaftsfond/Land Tirol

  •  
    Drittmittelanteil in Euro 16000
     
     
     
     
    Laufzeit von 01.03.2020 bis 01.10.2022
     
    Sachgebiete
  • 5801 Allgemeine Pädagogik
  • 5803 Bildungsforschung
  • 6908 Fachdidaktik (Geisteswissenschaften)

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine