Loading
643.8BS03 22S 4UE FB Radikalisierung erkennen und richtig handeln – Workshop zum Thema Radikalisierung im schulischen Kontext   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Radikalisierung erkennen und richtig handeln – Workshop zum Thema Radikalisierung im schulischen Kontext 
643.8BS03
Fortbildungslehrveranstaltung
4
Sommersemester 2022
Fortbildung Institut für Bildungswissenschaften
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 28 
Angaben zur Abhaltung
Themen:
• Was ist Radikalisierung? – Aktuelle Formen der Radikalisierung und Polarisierung
• Früherkennung von Radikalisierung mit Schwerpunkt auf religiöse und/oder ideologischen Strömungen (insbesondere im schulischen Kontext)
• Reale Fallbeispiele aus österreichischen Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen
• Praktische und rechtliche Möglichkeiten/Maßnahmen
• Wie reagiere ich auf rassistische, antisemitische, islamistische, links- oder rechtsradikale Vorfälle (Verbotsgesetz!)?
• Sprachbarrieren und „Nicht-Erreichbarkeit der Eltern“ – was kann ich „tun“?
• Bestehende Helfer- und Unterstützungssysteme

Nutzen:
• Handlungssicherheit durch praktische und rechtliche Maßnahmen
• Einbindung in schulische und außerschulische Netzwerke
• Unterstützung bei der Elternarbeit

Anlass:
• Gesellschaftliche Radikalisierungstendenzen, insbesondere im schulischen Bereich nehmen zu und beeinflussen den Unterricht, das Schulklima und die Zivilgesellschaft allgemein.
• Thematiken wie Rassismus, Anti-Semitismus, Stellenwert von Mädchen aus patriarchalen Gesellschaften, Umgang mit Ehrkulturen, Homophobie, Gewalt, Bildungsunwillen bzw. Bildungsdesinteresse von Eltern sowie Schülerseite etc., stellen wachsende Herausforderungen dar.


Ablauf:

Theoretischer Teil:
- Vorstellung der Teilnehmer*nnen und Arbeitsweise von SICHER LEBEN und GEGENLICHT
- Austausch im Plenum über Erfahrungen/ Meinungen der Teilnehmer*innen
- Einführung in die Thematik
- Schwerpunkt Schule mittels PPT, Medienberichte

Praktischer Teil:
- Vorstellung realer (anonymisierter) Beispiele aus der Praxis
- Anwendung praxisbezogener sowie rechtlicher Lösungsansätze, um auf Radikalisierungserscheinungen zu reagieren.
keine
Die Teilnehmer*innen...

- erweitern ihre Kenntnisse über aktuelle Radikalisierungsformen und Trends in Österreich und Europa
- lernen, Anzeichen von Radikalisierung im gesellschaftlichen und schulischen Kontext zu erkennen und richtig zu handeln
- gewinnen Selbstvertrauen in die Richtigkeit des eigenen Verhaltens bei Radikalisierungstendenzen
- haben die Gelegenheit, Erfahrungen und Kenntnisse über mögliche präventive Lösungsansätze auszutauschen
- erhalten Informationen zu bestehendem Unterstützungsangebot
- erweitern ihre Kompetenz in der Umsetzung praktischer sowie rechtlicher Lösungsansätze, um auf
Radikalisierungserscheinungen zu reagieren (Praxisbeispiele)
Deutsch
Evaluierung: Variante 08
643.8BS03 Radikalisierung erkennen und richtig handeln – Workshop zum Thema Radikalisierung im schulischen Kontext (4UE FB, SS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS/BMHS
Mo
11.07.202209:0012:30T0202,Theodor Körnerstr. 38 (T0202)Abhaltungfix
APS
Mo
11.07.202209:0012:30T0202,Theodor Körnerstr. 38 (T0202)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
Reisebewegungen können durch Vorlage der Teilnahmebestätigung über die Schulleitung bei der Bildungsdirektion eingereicht werden (RGV 73).

Bei Verhinderung ist eine rechtzeitige Abmeldung per E-Mail an bildungswissenschaften@phst.at in Cc an die Direktion der Schule erforderlich, da ein Dienstauftrag für die Fortbildung gegeben wurde. Den Kolleg*innen auf der Warteliste kann damit eine Teilnahme ermöglicht werden.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
https://www.integrationsfonds.at/mediathek/mediathek-publikationen/
https://www.dokumentationsstelle.at/
Emina Saric, Ehre, Scham und Schande: Warum wird Frauen Gewalt angetan? 2021.
Nina Scholz, Heiko Heinisch, Charlie versus Mohammed, 2015.
Nekla Kelec, Die unheilige Familie, 2019.
An- und Abmeldungen: bildungswissenschaften@phst.at
Inhaltliche Fragen: birgit.stadlober@phst.at