Loading
641.8SG16 22S 4UE FB Diversität in der Begabungs- und Begabtenförderung – Beispiele möglicher Koedukation aus der Praxis   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Diversität in der Begabungs- und Begabtenförderung – Beispiele möglicher Koedukation aus der Praxis 
641.8SG16
Fortbildungslehrveranstaltung
4
Sommersemester 2022
Fortbildung Institut für Bildungswissenschaften
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 15 
Angaben zur Abhaltung
Diese Fortbildung will Kolleg*innen ansprechen, die sich praxisorientiert mit Themen der Begabungsförderung auseinandersetzen wollen. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltungsreihe, die aus vier einzelnen Lehrveranstaltungen besteht, die einzeln gebucht werden können.

Teil 4 Diversität in der Begabungs- und Begabtenförderung – Beispiele möglicher Koedukation aus der Praxis
• Theorien und Befunde zu Geschlechterunterschieden aus psychologischer, pädagogischer und soziologischer Perspektive
• Zusammenhang von Selbstkonzept und Erwartungshaltung (Gender-Sensibilisierung von Lehrerinnen und Lehrern; Gender-Sensibilisierung von Eltern; Reattributionstraining im MINT-Bereich)
• Konzepte für einen geschlechtersensiblen Unterrichts
vorteilhaft, wenn Teil 1, 2 und 3 besucht wurden
TNinnen lernen verschiedene Konzepte zu Diversität und Koedukation kennen
TNinnen setzen sich mit Modellen begabungsfördernden Unterrichts auseinander
TNinnen wenden begabungsfördernde Modelle für ihren eigenen Unterricht an
Deutsch
Evaluierung: Variante 08
641.8SG16 Diversität in der Begabungs- und Begabtenförderung – Beispiele möglicher Koedukation aus der Praxis (4UE FB, SS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Di
26.04.202214:3018:00T0304,Theodor Körnerstr. 38 (T0304)Abhaltungfix
Nachmeldung
Di
26.04.202214:3018:00T0304,Theodor Körnerstr. 38 (T0304)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
Reisebewegungen können durch Vorlage der Teilnahmebestätigung über die Schulleitung bei der Bildungsdirektion eingereicht werden (RGV 73).

Bei Verhinderung ist eine rechtzeitige Abmeldung per E-Mail an bildungswissenschaften@phst.at in Cc an die Direktion der Schule erforderlich, da ein Dienstauftrag für die Fortbildung gegeben wurde. Den Kolleginnen und Kollegen auf der Warteliste kann damit eine Teilnahme ermöglicht werden
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
An- und Abmeldungen: bildungswissenschaften@phst.at
inhaltliche Fragen: sonja.pustak@phst.at