Loading
611.8SF10 21W 4UE FB [abgesagt] Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang 1 – Sprach_startklar im letzten Kindergartenjahr   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
[abgesagt] Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang 1 – Sprach_startklar im letzten Kindergartenjahr 
611.8SF10
Fortbildungslehrveranstaltung
4
Wintersemester 2021
Fortbildung Institut für Elementar- und Primarpädagogik
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 17 
Angaben zur Abhaltung
Diese Veranstaltungsserie ist aufbauend konzipiert und besteht aus zwei Teilen:

1. Teil: 13.10.2021
611.8SF10: Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang – Sprach_startklar im letzten Kindergartenjahr 1

2. Teil: 27.10.2020
611.8SF11: Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang – Sprach_startklar im letzten Kindergartenjahr 2

Bitte melden Sie sich zum 1. Teil an. Sie werden automatisch zum 2. Teil angemeldet.

In der zweiteiligen Fortbildung werden Themen rund um die Förderung von Deutsch als Zweitsprache mit dem Fokus auf das letzte Kindergartenjahr bzw. den Übergang vom Kindergarten in die Volksschule angesprochen. Folgenden Fragestellungen wird nachgegangen:

- Worauf können Kindergartenpädagoginnen und Kindergartenpädagogen, Sprachförderkräfte sowie Volksschullehrpersonen im Bereich der Sprachförderung einen Schwerpunkt legen, damit der Eintritt in die Volksschule für Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch erleichtert wird?
- Wie gelingt es, dass Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch das Aussprechen neuer Laute gut verinnerlichen?
- Wie gelingt es, dass Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch neue Satzbauprinzipien anwenden lernen?
- Wie gelingt es, dass Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch das Anwenden neuer Satzmelodien gut verinnerlichen?
- Wie gelingt die Sprachförderung von Kindern mit anderen Erstsprachen als Deutsch, damit diese den Übergang vom Kindergarten in die Volksschule positiv bewältigen können?
- Welche interdisziplinären Überlegungen müssen in diesem Zusammenhang angestellt werden und welche Möglichkeiten der Vernetzung und interdisziplinären Zusammenarbeit – insbesondere auch mit der Volksschule – sind möglich und sinnvoll?
- Welche sprachförderlichen Materialien sowie Methoden haben sich in der Phase der Transition in der Praxis im Kindergarten und der Schule bewährt?
Darüber hinaus soll es Zeit und Raum für Erfahrungsaustausch von unterschiedlichen Professionen (Kindergartenpädagoginnen/Kindergartenpädagogen, Sprachförderkräfte und Lehrpersonen) geben.

Insbesondere beim 2. Teil der Fortbildungsreihe soll es die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Raum für Praxis geben.

Diese Fortbildung ermöglicht einen multiprofessionellen Austausch, gibt praktisch erprobte Tipps, die sich bewährt haben und neue Impulse für eine gelingende Förderung von Kindern mit anderen Erstsprachen als Deutsch im erweiterten Schuleingang.
keine
- Kenntnisse der Strukturen im Bereich der frühen sprachlichen Förderung von Kindern mit anderen Erstsprachen als Deutsch im erweiterten Schuleingang.
- Kenntnisse im Bereich der methodisch-didaktischen Herangehensweise im Bereich der Förderung von Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang.
Deutsch
Evaluierung: Variante 05
611.8SF10 [abgesagt] Deutsch als Zweitsprache im erweiterten Schuleingang 1 – Sprach_startklar im letzten Kindergartenjahr (4UE FB, WS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Andere Zielgruppe
Mi
13.10.202114:4518:00A0221, Hasnerplatz 12 (A0221)Abhaltungabgesagt
Nachmeldungen - Lehrpersonen
Mi
13.10.202114:4518:00A0221, Hasnerplatz 12 (A0221)Abhaltungabgesagt
Zielgruppe Lehrpersonen
Mi
13.10.202114:4518:00A0221, Hasnerplatz 12 (A0221)Abhaltungabgesagt
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: Zielgruppe: KindergartenpädagogInnen; Sprachförderkräfte in elementaren Bildungseinrichtungen; LehrerInnen, die im erweiterten Schuleingang insbesondere im Bereich der Transition tätig sind.

Hinweis: Es wird keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
prüfungsimmanent
Zusatzinformationen
wird während der Fortbildung bekannt gegeben
Bei Fragen wenden Sie sich an: simone.scheiner@phst.at