Loading
621.0PP01 22S 14UE FB Die Macht der Kränkung, Narzissmus und das Wunder der Wertschätzung / Sprache, Macht und Widerstand / Bestimmung der wesentlichen Bereiche im Lehrplan PuP   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Die Macht der Kränkung, Narzissmus und das Wunder der Wertschätzung / Sprache, Macht und Widerstand / Bestimmung der wesentlichen Bereiche im Lehrplan PuP 
621.0PP01
Fortbildungslehrveranstaltung
14
Sommersemester 2022
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 7 
Angaben zur Abhaltung
1) Dr. Reinhard Haller
Die Macht der Kränkung, Narzissmus und das Wunder der Wertschätzung:

Nahezu jedem menschlichen Problem liegt eine Kränkung zugrunde. Obwohl jeder Mensch andere kränkt und unter eigener Gekränktheit leidet, werden Kränkungen maßlos unterschätzt und tabuisiert.
Anhand ausgewählter Beispiele aus Geschichte, Gesellschaft und therapeutischer Praxis wird veranschaulicht, welche Macht Kränkungen über uns und unsere Beziehungen ausüben können und wie es gelingt, an seelischen Verletzungen nicht nur zu wachsen, sondern die eigene Persönlichkeit zu stärken.
Der verletzte Mensch kann im Narzissmus seine „Lösung“ finden. Narzissmus dominiert das individuelle und gesellschaftliche Verhalten immer mehr. Hinter der Fassade des Narzissmus stehen aber Selbstwertzweifel, Verunsicherung und psychische Verletzungen. Dr. Haller beschreibt das Phänomen des sich ausbreitenden Narzissmus, analysiert dessen Ursachen und gibt Hinweise auf Bewältigungs- und Therapiemöglichkeiten narzisstischer Störungen.

Einen Ausweg bietet die Kultur der Wertschätzung: Reinhard Haller zeigt in zahlreichen Beispielen die Voraussetzungen einer neuen Wertschätzungskultur auf: Toleranz, emotionale Wahrnehmung, respektvolle Begegnung, Würde und Empathie.

2) Mag. Sergej Seitz
Sprache, Macht und Widerstand:

In der Sprachphilosophie stellt die Frage nach dem Verhältnis von Sprache und Macht ein aktuelles und breit diskutiertes Thema dar. Den Ausgangspunkt bildet dabei die Einsicht, dass wir mit Sprache nicht nur Machtverhältnisse beschreiben, sondern auch Macht ausüben können. Umgekehrt scheint Sprache immer auch eine gewisse Macht über uns zu haben. In den Blick kommt dabei sowohl die Macht der Sprache als auch die Macht des Sprechens – und nicht zuletzt die Frage nach der Möglichkeit von Widerstand gegen sprachliche Machtausübung.

In einer Abendeinheit geht es um aktuelle Angelegenheiten der Arbeitsgemeinschaft.
keine
Die Macht der Kränkung, Narzissmus und das Wunder der Wertschätzung:
Ziel ist das Bewusstwerden der Bedeutung von Wertschätzung und Kränkung für die menschliche Interaktion, für das Zusammenleben und die Entwicklung der Gesellschaft. Der Fokus liegt auf der Frage, wie Persönlichkeit gestärkt werden und Wertschätzung gelebt werden kann.

Sprache, Macht und Widerstand:
Ziel ist eine Einführung in das sprachphilosophische Denken des Verhältnisses von Sprache und Macht, wobei ein besonderer Fokus auf Fragen widerständigen Sprechens liegt.
Deutsch
621.0PP01 Die Macht der Kränkung, Narzissmus und das Wunder der Wertschätzung / Sprache, Macht und Widerstand / Bestimmung der wesentlichen Bereiche im Lehrplan PuP (14UE FB, SS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Do
07.04.202209:0020:45Bildungshaus Schloß RetzhofAbhaltungfix
Fr
08.04.202208:3013:00Bildungshaus Schloß RetzhofAbhaltungfix
Nachmeldung
Do
07.04.202209:0020:45Bildungshaus Schloß RetzhofAbhaltungfix
Fr
08.04.202208:3013:00Bildungshaus Schloß RetzhofAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
AHS: Reiserechnungen werden von der Lehrperson direkt nach persönlicher Absprache mit der Schulleitung an der Schule eingereicht.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Bitte nicht vergessen, das Zimmer im Retzhof rechtzeitig zu reservieren!

Mit der Genehmigung und einem Fixplatz haben Sie einen Dienstauftrag für diese Veranstaltung.
Bei Verhinderung ist deshalb ein Mail an sekundar@phst.at UND in Cc an Ihre Direktion nötig.
Wir ersuchen um eine zeitgerechte Verständigung, damit Kolleginnen und Kollegen von der Warteliste nachrücken können.

NACHMELDUNG bzw. ABMELDUNG an: sekundar@phst.at

Kontakt: martin.trausinger@phst.at