Loading
621.0LG02 21W 4UE SE Neue Impulse für die Praxis - Kommunikativer Sprachunterricht mit Latine loqui und zeitgenössische lateinische Texte   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Neue Impulse für die Praxis - Kommunikativer Sprachunterricht mit Latine loqui und zeitgenössische lateinische Texte 
621.0LG02
Seminar
4
Wintersemester 2021
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 11 
Angaben zur Abhaltung
Vortrag 1: Nach einer knappen Darstellung der Vorzüge eines zielsprachenorientierten Sprachunterrichts werden wir anhand konkreter Beispiele drei typische Unterrichtssituationen (Bildbeschreibung, Vokabeltraining, Textparaphrase) betrachten, in denen die Zielsprache zur Anwendung kommen kann und soll.
Vortrag 2: Im Rahmen dieser Fortbildung wird der Einsatz moderner und zeitgenössischer lateinischer Literatur und Texte aus didaktischer Sichtweise erörtert. Dabei sollen die Teilnehmenden erlernen, auf welche Weise modernes Textmaterial in den Unterricht eingebaut werden kann, welche Schritte dabei zu beachten sind und welcher Nutzen daraus für die Lernenden gewonnen werden kann. Zu Beginn werden vor allem die didaktischen Rahmenbedingungen und Anwendungsfelder Übersetzungsarbeit, Grammatikarbeit und Wortschatzarbeit näher präsentiert. Im Anschluss daran sollen neuartige Strategien, Zugänge und konkrete Anwendungsbeispiele eingeführt werden. Im Zentrum dieser Fortbildung steht die Arbeit an modernen Texten, um diese für den Unterricht nutzbar zu machen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Texte, die modulübergreifend aufbereitet und zu lehrplankonformen Übungen und Übersetzungstexten umgesetzt sind, gemeinsam analysiert und auf ihre Realisierung im Unterricht hin untersucht. Den Teilnehmenden soll die Möglichkeit gegeben werden, diese Übungsbeispiele aktiv anzuwenden und daraus Unterrichtseinheiten zu konzipieren.

Latein Griechisch
keine
Zielgruppe: AHS

Mag. Söllradl legt großen Wert auf den Praxisbezug – das Ziel der Veranstaltung ist, das Methodenrepertoire aktiver LehrerInnen um nützliche und direkt anwendbare Fertigkeiten zu erweitern. Konkret sollen die TeilnehmerInnen befähigt werden, die oben genannten Unterrichtssituationen als zielsprachliche Lehrsequenzen zu gestalten.
Mag. Eckhart gibt Anleitung zum Erstellen eigener didaktischer Materialien für den Unterricht. Ziel ist das Kennenlernen von Strategien zur zielführenden Integration moderner Literatur, Methoden und erprobte Unterrichtsmittel werden vorgestellt, Unterrichtseinheiten erarbeitet.
Deutsch
621.0LG02 Neue Impulse für die Praxis - Kommunikativer Sprachunterricht mit Latine loqui und zeitgenössische lateinische Texte (4UE SE, WS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Di
18.01.202214:3018:00OnlineAbhaltungfix
Nachmeldung
Di
18.01.202214:3018:00OnlineAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
AHS/BHS: Reiserechnungen werden von der Lehrperson direkt nach persönlicher Absprache mit der Schulleitung an der Schule eingereicht.
NMS: Der Reiserechnungsantrag muss von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer selbst gestellt werden. Das entsprechende Formular kann von der Homepage der Bildungsdirektion heruntergeladen werden. Den ausgefüllten Antrag muss die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer dann der Schulleitung gemeinsam mit der Teilnahmebestätigung zur Weiterleitung an die Bildungsdirektion übergeben. Bei mehrtägigen Veranstaltungen werden Kost und Logis für APS-Lehrpersonen weiterhin mit Strichliste erfasst.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Mit der Genehmigung und einem Fixplatz haben Sie einen Dienstauftrag für diese Veranstaltung.
Bei Verhinderung ist deshalb ein Mail an sekundar@phst.at UND in Cc an Ihre Direktion nötig.
Wir ersuchen um eine zeitgerechte Verständigung, damit Kolleginnen und Kollegen von der Warteliste nachrücken können.

Mail bei NACHMELDUNG bzw. ABMELDUNG an: sekundar@phst.at

Kontakt: susanne.felber@phst.at