Loading
631.0TV03 20W 16UE FB Falte, Pop-Up und Plissee – Wie Falten spielerisch Design und Architektur in Form bringen   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Falte, Pop-Up und Plissee – Wie Falten spielerisch Design und Architektur in Form bringen 
631.0TV03
Fortbildungslehrveranstaltung
16
Wintersemester 2020
Fortbildung Institut Sekundarstufe Berufsbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 21 
Angaben zur Abhaltung
Die inhaltliche Auseinandersetzung beginnt bei der Linie und untersucht deren Bedeutung als grundlegendes Gestaltungselement in Kunst, Design und Architektur. Dazu werden Anknüpfungspunkte für den Unterricht mittels Fotografie und Druck vorgestellt. Im weiteren Verlauf wird die zweidimensionale Linie als “Vorläuferin” der dreidimensionalen Falte thematisiert. Der experimentelle, künstlerische Einsatz von Faltungen in zeitgenössischen Beispielen aus Produkt-¬‐und Modedesign sowie Architektur wird vorgestellt. Ausgehend von einfachen Faltungen lernen wir die Möglichkeiten von Papier als raumbildendes Material kennen. Als Einstiegsbeispiel dienen Pop-¬‐Up-¬‐Karten und Faltungen, bei denen die Papierfläche zu einem dreidimensionalen Objekt entwickelt wird. Danach erarbeiten wir komplexere Faltungen, die im Textildesign und im Architekturentwurf eingesetzt werden können. Als Übungs-¬‐und Entwurfsmaterial dient Papier. Die Faltungen werden in einem weiteren Schritt jedoch auch als Schablonen benutzt und mittels Dampfbügeleisen dauerhaft auf Textilien übertragen. Die eigenen praktischen Arbeiten werden mit Beispielen aus Architektur, Design und Mode in Beziehung gesetzt und weitergedacht.
keine
Anhand des Phänomens Linie bzw. Falte wird ein entdeckender Blick auf Kunst und Alltag gefördert. Die Teilnehmenden lernen grundlegende Falt-¬‐Methoden kennen und erproben Techniken, Falt-¬‐Entwürfe mittels Bügeln auf textile Materialien zu übertragen. Die Teilnehmenden werden eingeladen, eigene gestalterische Umsetzungen zu entwickeln und neue Techniken zu erproben. Der Weg von der Idee zum angreifbaren Produkt wird reflektiert und in kunst-¬‐, design-¬‐und architekturgeschichtlichen Zusammenhang gestellt. Anwendungsmöglichkeiten der vorgestellten Methoden für den Unterricht werden gemeinsam thematisiert.
Deutsch
Evaluierung: Variante 09
631.0TV03 Falte, Pop-Up und Plissee – Wie Falten spielerisch Design und Architektur in Form bringen (16UE FB, WS 2020/21)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS/NMS
Mi
14.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
Do
15.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
BAfEP/BHS
Mi
14.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
Do
15.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
Nachmeldungen
Mi
14.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
Do
15.07.202109:0016:30Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (601830)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Paul Jackons: Falttechniken –Die Grundlagen für Papierdesign, Mode und Architektur
Paul Jackson: Von der Idee zum Pop-¬‐Up
Antje von Stemm: Die Pop-¬‐Up Werkstatt für Kinder
Kontakt: viktoria.taucher@phst.at