Loading
661.8FB47 20S 3UE FB Ringvorlesung "Sprachenvielfalt (er)leben": Linguistic Landscaping didaktisch nutzbar machen - Möglichkeiten und Grenzen der Methode für das (Er-)Leben von Sprachenvielfalt im Schulunterricht   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Ringvorlesung "Sprachenvielfalt (er)leben": Linguistic Landscaping didaktisch nutzbar machen - Möglichkeiten und Grenzen der Methode für das (Er-)Leben von Sprachenvielfalt im Schulunterricht 
661.8FB47
Fortbildungslehrveranstaltung
3
Sommersemester 2020
Fortbildung Institut für Diversität und Internationales
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 34 
Angaben zur Abhaltung
Vorstellung des Linguistic Landscaping.
Sprachenvielfalt sichtbar und (er-)lebbar machen.
Einsatz des Linguistic Landscaping im Schulunterricht.

Im Vortrag wird an Beispielen aufgezeigt, welche Fragen rund um das Thema Mehrsprachigkeit anhand von Erfahrungen mit Linguistic Landscaping im Unterricht bearbeitet werden können, aber auch, wo die Grenzen der Methode liegen.
keine
Teilnehmerinnen und Teilnehmer ...
- lernen die Methode des Linguistic Landscaping (LL) kennen,
- erfahren anhand von Praxisbeispielen, wo die Chancen und Grenzen dieses Konzepts im Sprachunterricht liegen.
Deutsch
Evaluierung: Variante 09
661.8FB47 Ringvorlesung "Sprachenvielfalt (er)leben": Linguistic Landscaping didaktisch nutzbar machen - Möglichkeiten und Grenzen der Methode für das (Er-)Leben von Sprachenvielfalt im Schulunterricht (3UE FB, SS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Mi
27.05.202017:0019:15Aula, Hasnerplatz 12 (A0128)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
• Gorter, Durk (Hrsg.) (2006): Linguistic Landscape. A new approach to multilingualism. Clevedon: Multilingual Matters.
• Pappenhagen, Ruth / Redder Angelika / Scarvaglieri, Claudio (2013): Hamburgs mehrsprachige Praxis im öffentlichen Raum – sichtbar und hörbar. In: Redder, Angelika / Pauli, Julia / Kießling, Roland / Bührig, Kristin / Brehmer, Bernhard / Breckner, Ingrid / Androutsopoulos, Jannis (Hrsg.): Mehrsprachige Kommunikation in der Stadt. Das Beispiel Hamburg. Münster u.a.: Waxmann, S. 127-160.
• Shohamy, Elana / Ben-Rafael, Eliezer / Barni, Monica (2010): Linguistic Landscape in the City. Bristol, Buffalo, Toronto: Multilingual Matters.
An-/Abmeldungen: daniela.samide@phst.at
Inhaltliche Fragen: sabine.juhart@phst.at