Loading
611.8FB00 19W 4UE FB Roundtable - Schuleinschreibung NEU   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Roundtable - Schuleinschreibung NEU 
611.8FB00
Fortbildungslehrveranstaltung
4
Wintersemester 2019
Fortbildung Institut für Elementar- und Primarpädagogik
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 22 
Angaben zur Abhaltung
Die neue Schuleinschreibung - aber wie? Einführung

Erfolgreiche Bildungsprozesse nehmen ihren Ausgang von der Beobachtung und Beachtung der individuellen Lern- und Entwicklungsgeschichte jedes Kindes (vgl. Liegle).
Um Kinder bestmöglich in ihren Entwicklungs- und Lernprozessen unterstützen zu können, soll an ihren bisherigen Erfahrungen und Kompetenzniveaus angeknüpft werden.

Dies gilt besonders für die sensible Übergangsphase vom Kindergarten zur Schule.

Das Symposion gibt einerseits einen Überblick über pädagnostische Vorgehensweisen und Verfahren der Beobachtung und Dokumentation vor der Schule, zum anderen für den Bereich der schulischen Pädagnostik in der Schuleingangsphase.

Fokussiert werden die neuen Regelungen, die sich im Rahmen der reformierten Schülerinnen- und Schülereinschreibung ergeben. Dabei sind vor allem drei Herangehensweisen relevant:

1. Die Dokumentation des Kindergartens:
„Zum Zweck der frühzeitigen Organisation und Bereitstellung von treffsicheren Fördermaßnahmen im Rahmen des Unterrichts (…) haben die Erziehungsberechtigten allfällige Unterlagen, Erhebungen und Förderergebnisse, die während der Zeit des Kindergartenbesuches zum Zweck der Dokumentation des Entwicklungsstandes, insbesondere des Sprachstandes erstellt, durchgeführt bzw. erhoben wurden, vorzulegen“ (Schulpflichtgesetz).

2. Die Feststellung der Schulreife:
Folgende Kriterien sind zu überprüfen: Kognitive Reife und Grunddispositionen zum Erlernen der Kulturtechniken, Sprachliche Kompetenz, Körperliche Reife, Sozial-emotionale Reife (Schulpflichtgesetzes).

3. Sprachstandfeststellung, Feststellung des (außer-)ordentlichen Status in Deutsch (MIKA-D)



Programm

14.30 – 14.40 Uhr: Begrüßung / Andrea Holzinger & Hermann Zoller

14.40 – 15.40 Uhr: Vorträge
Steirische Position zur prozessualen Schuleingangsphase / Sepp Zollneritsch & Wolfgang Pojer
SchuleinSchreibung plus – Die Umsetzung der neuen Schuleinschreibung / Lisa Reicher Pirchegger & Luise Hollerer

15.40 – 16.00 Uhr: PAUSE

16.00 – 16.25 Uhr: Erfahrungsberichte – Wie kann’s gelingen? Kurzstatements Der Multiplikatorinnen / Rudi Zdrahal, Edeltratut Foller & Petra Pieber

16.30 – 18.00 Uhr: Pädagnostik-WerkStatt: Vertiefung , Reflexion und Beratung

Pädagonostik-Werkstatt I – Entwicklungsdokumentationen des Kindergartens und das Schuleingangsscreening / Lisa Reicher Pirchegger & Sabine Ifkovich

Pädagonostik-Werkstatt II – Förderorientierte Diagnostik im Bereich Sprache(N): MiKA-D, BESK (DaZ) kompakt – Übergabeblatt Elisabeth Herunter & Katharina Lanzmaier-Ugr
keine
Lehrpersonen und Pädagoginnen und Pädagogen....
• reflektieren gemeinsam die Eckpunkte sowie unterschiedliche Ausgestaltungsmöglichkeiten der neuen Schülereinschreibung.
Deutsch
Evaluierung: Variante 05
611.8FB00 Roundtable - Schuleinschreibung NEU (4UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
andere Zielgruppe
Di
07.01.202014:3018:00Aula, Hasnerplatz 12 (A0128)Abhaltungfix
Lehrpersonen
Di
07.01.202014:3018:00Aula, Hasnerplatz 12 (A0128)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Zielgruppe: Lehrpersonen der Primarstufe sowie Pädagoginnen und Pädagogen der Elementarstufe

Es wird keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
Reisebewegungen können durch Vorlage der Teilnahmebestätigung über die Schulleitung mittels Reiserechnung bei der Bildungsdirektion eingereicht werden. (RGV 73)
Unter folgender Adresse können Sie sich die Formulare selbständig downloaden.
https://www.lsr-stmk.gv.at/organisation/abteilungen/personalabteilung_aps/lehrende/fahrt-reisekosten/reisegebuehren/formulare

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung geben Sie gleichzeitig die Zustimmung, dass die getätigten Foto-, Ton- und Filmaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der PHSt verwendet werden dürfen.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Weitere Informationen bei: Lisa Reicher Pirchegger - lisa.reicher@phst.at