Loading
621.8TC04 19W 8UE FB Design Thinking” – Design Methoden im Kontext der Werkpädagogik   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Design Thinking” – Design Methoden im Kontext der Werkpädagogik 
621.8TC04
Fortbildungslehrveranstaltung
8
Wintersemester 2019
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 17 
Angaben zur Abhaltung
Der Workshop geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen sich Design-Methoden sinnvoll in die Werkpädagogik übertragen lassen.
1. Input Referat zum Konzept des "Design Thinking", seiner Entstehung, seiner Vorteile und seiner Probleme.
2. Wird an einem zwischen 2013 und 2019 umgesetzten Lehrkonzept zu Werkstättenarbeit am Institut für künstlerisches Lehramt, Akademie der bildenden Künste Wien, gezeigt, wie Design Methoden aus der Produktplanung in den Bereich Werken adaptiert werden können.
3. Werden in Gruppenarbeit kleine Gestaltungsaufgaben umgesetzt, um den Wert von Methoden aus dem "Design Thinking" besser einschätzen zu können. Rollenspiele, Beobachtungsgabe und Problemsituierung sind hier wesentliche Aspekte.
4. Wird ein konkreter Methodenkatalog von Ideo (2003) gemeinsam evaluiert. Dieses Entwurfsmethoden-Audit soll helfen "beobachtende", "fragende", "lernende" und "probierende" Methoden besser zu differenzieren.
keine
Zielgruppe: AHS, NMS, PTS, BAfEP

* Über klassische Kreativitätsmethoden wie z.B. "Brainstorming" oder "Mindmapping" hinausgehende Methodenkenntnis.
* Kenntnisse grundlegender Entwurfsphasen, die helfen können Projekte besser zu strukturieren.
* Wissen um Vor- und Nachteile einer Adaptierung von Forschungsmethoden aus der qualitativen Sozialforschung in den Entwurf.
* Bessere Strukturierung von Entwurfs- und Schulprojekten durch das Workshopbeispiel.
Deutsch
621.8TC04 Design Thinking” – Design Methoden im Kontext der Werkpädagogik (8UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Do
27.02.202009:3017:30N0213, Hasnerplatz 12 (N0213)Abhaltungfix
BMHS
Do
27.02.202009:3017:30N0213, Hasnerplatz 12 (N0213)Abhaltungfix
NMS, PTS
Do
27.02.202009:3017:30N0213, Hasnerplatz 12 (N0213)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.

Reiserechnungen AHS, BMHS: nach persönlicher Absprache über die Schuldirektionen einreichen

Reiserechnungen APS - ACHTUNG Änderung: Laut Erlass der Bildungsdirektion gilt bei Fortbildungen an der Pädagogischen Hochschule Steiermark ab 01.10.2019 folgende Regelung:
Der Reiserechnungsantrag muss von jeder Teilnehmerin bzw. jedem Teilnehmer selbst gestellt werden. Das entsprechende Formular kann von der Homepage der Bildungsdirektion heruntergeladen werden.
Den ausgefüllten Antrag muss die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer dann der Schulleitung gemeinsam mit der Teilnahmebestätigung zur Weiterleitung an die Bildungsdirektion übergeben.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Bei Verhinderung ist eine rechtzeitige Abmeldung per E-Mail an sekundar@phst.at UND in Cc an die Direktion der Schule erforderlich, da ein Dienstauftrag für die Fortbildung gegeben wurde. Den Kolleginnen und Kollegen auf der Warteliste kann damit eine Teilnahme ermöglicht werden.

Kontakt: heidrun.faber@phst.at