Loading
611.0IP60 20S 8UE FB Was Pädagoginnen und Pädagogen dürfen und müssen - Rechtssicherheitstraining   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Was Pädagoginnen und Pädagogen dürfen und müssen - Rechtssicherheitstraining 
611.0IP60
Fortbildungslehrveranstaltung
8
Sommersemester 2020
Fortbildung Institut für Elementar- und Primarpädagogik
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 8 
Angaben zur Abhaltung
SICHERHEIT für Pädagoginnen und Pädagogen - Rechtssicherheitstraining - RST©

Seminarinhalt:
Gesetzliche Rechte von Pädagoginnen
Gesetzliche Pflichten von Pädagoginnen
Selbsthilferecht
Möglichkeiten der Abnahme von störenden Gegenständen
Möglichkeiten der Abnahme von gefährlichen Gegenständen
Durchsuchungsmöglichkeiten
Anhalterecht
Notwehr
Nothilfe
Fallbeispiele

Seminarbeschreibung und Zielsetzung:
DARF ich Gegenstände abnehmen?
DARF ich in Schultaschen nachsehen?
MUSS ich bei Raufereien unter Schülern eingreifen?
WAS mache ich bei Straftaten?
WAS habe ich zu machen, wenn ein Schüler wegläuft?
WIE weit geht meine Verantwortung und Haftung?

Diese und viele Fragen mehr beschäftigen Pädagoginnen und Pädagogen im Alltag - Antworten darauf werden in diesem Seminar praxisorientiert aufgearbeitet.

Der Vortragende Rudolf Pföhs ist Vorstand im Verein der Österreichischen Polizeieinsatztrainer und ist als internationaler Referent tätig.
keine
Mit RECHTSSICHERHEIT und SELBSTSICHERHEIT den Gefahren- und Krisensituationen im Schulbetrieb professionell begegnen.
Deutsch
Evaluierung: Variante 01
611.0IP60 Was Pädagoginnen und Pädagogen dürfen und müssen - Rechtssicherheitstraining (8UE FB, SS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Seminar
Do
26.03.202009:0017:30O0202, Ortweinplatz 1 (O0202)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Zielgruppe: Lehrpersonen an Pflichtschulen
Hinweis: Es wird keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. Bei Anmeldung über eDAV bzw. sDAV können Reisebewegungen mittels einer Reiserechnung über die PH eingereicht werden.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
-
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
peter.much@phst.at