Loading
621.8MA08 19W 8UE FB Umgang mit heterogenen Lernvoraussetzungen im Mathematikunterricht der Sekundarstufe II bei der rechnerfreien Grundlagensicherung und beim Üben und Anwenden auch in Verbindung mit Technologieeinsatz   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Umgang mit heterogenen Lernvoraussetzungen im Mathematikunterricht der Sekundarstufe II bei der rechnerfreien Grundlagensicherung und beim Üben und Anwenden auch in Verbindung mit Technologieeinsatz 
621.8MA08
Fortbildungslehrveranstaltung
8
Wintersemester 2019
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 17 
Angaben zur Abhaltung
Im Workshop wird es um konkrete didaktische Elemente (mit verschiedenen Aufgabenformaten) für einen alltagstauglichen Mathematikunterricht gehen, der die Unterschiedlichkeit der Lernenden bzgl. Arbeitstempo, Lernvoraussetzungen, Motivation und Lernstile ebenso berücksichtigt wie die Notwendigkeit, mathematisches Grundwissen und Grundkönnen (technologiefrei) wach zu halten und deshalb immer wieder geeignet zu wiederholen. Aber auch das reiche Potenzial digitaler Werkzeuge für Mathematikverständnis und einen mathematischen Kompetenzaufbau wird hier deutlich werden.
Bereits erprobte Übungsmaterialien aus dem hessischen Oberstufenprojekt MAKOS werden gesichtet und mit den österreichischen Standards abgeglichen, um Adaptionen für den eigenen Unterricht vorzunehmen und diese dann zu erproben.
keine
Zielgruppe: AHS, BMHS
Die Teilnehmenden lernen effektive Übungsformate in heterogenen Lerngruppen kennen und adaptieren bereits erprobte Lernmaterialien und Aufgabenformate für ihren eigenen Unterricht.
Es werden Vorstellungen und Motivationen aufgebaut zur effektiven Grundlagensicherung, zu einem reflektierten Technologieeinsatz, zu einer angemessenen Methodenvielfalt und vielfältigen kognitiven Aktivierung beim Üben und Anwenden von Mathematik.
Deutsch
621.8MA08 Umgang mit heterogenen Lernvoraussetzungen im Mathematikunterricht der Sekundarstufe II bei der rechnerfreien Grundlagensicherung und beim Üben und Anwenden auch in Verbindung mit Technologieeinsatz (8UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Di
12.11.201909:0017:00Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium (601126)AbhaltungfixVeranstaltungsort: BG/BRG Oeversee
BMHS
Di
12.11.201909:0017:00Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium (601126)AbhaltungfixVeranstaltungsort: BG/BRG Oeversee
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. APS/Landeslehrer/innen: Reiserechnungen werden von der Seminarleitung über die PH (APS) beim Landesschulrat eingereicht. AHS/BHS: Reiserechnungen werden von der Lehrperson direkt nach persönlicher Absprache mit der Schulleitung an der Schule eingereicht.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Bitte eigenes Tablet oder Laptop mitbringen, da digital verfügbare Materialien gesichtet und adaptiert werden sollen. Auch das Schulbuch, mit dem aktuell gearbeitet wird, sollte mitgebracht werden.

Mit der Genehmigung und einem Fixplatz haben Sie einen Dienstauftrag für diese Veranstaltung. Bei Verhinderung ist deshalb ein Mail in cc an Ihre Direktion und an sekundar@phst.at nötig. Wir ersuchen um eine zeitgerechte Verständigung, damit Kolleginnen und Kollegen von der Warteliste nachrücken können.

NACHMELDUNG bzw. ABMELDUNG: sekundar@phst.at

Kontakt: reinhard.trapp@phst.at