Loading
641.8MK17 20S 8UE FB Mobbingprävention im Lebensraum Schule - Vorstellung neuer ÖZEPS-Materialien zum Einsatz in der Klasse und zur Gestaltung standortspezifischer Präventionsmaßnahmen   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Mobbingprävention im Lebensraum Schule - Vorstellung neuer ÖZEPS-Materialien zum Einsatz in der Klasse und zur Gestaltung standortspezifischer Präventionsmaßnahmen 
641.8MK17
Fortbildungslehrveranstaltung
8
Sommersemester 2020
Fortbildung Institut für Bildungswissenschaften
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 25 
Angaben zur Abhaltung
„Mobbing ist wiederholter und vorsätzlicher Missbrauch von Macht und sozialen Beziehungen, Ausübung von Gewalt und ein systematischer Angriff auf die Menschenwürde.“
ÖZEPS Handreichung „Mobbingprävention im Lebensraum Schule"
In der Prävention gilt es, emotionale und soziale Kompetenzen zu fördern, Grenzen zu setzen und diese einzufordern, Verantwortlichkeiten klar zu kommunizieren, Vereinbarungen zu treffen und konsequent zu unterstützen. Mobbing wird in diesem Seminar systematisch analysiert, Instrumente und Maßnahmen zur Mobbingprävention auf Person-, Klassen- sowie Schulebene werden vorgestellt sowie zum Einsatz in der Klasse aufbereitet. Grundlage hierfür sind die neue ÖZEPS-Handreichung „Mobbingprävention im Lebensraum Schule“ sowie der ÖZEPS-cinema-edu „Mobbing?“ inkl. Begleitheft. Instrumente und Maßnahmen zur Prävention, Abklärung und Erstintervention werden erlebbar gemacht.
Herr MMag. Florian Wallner ist BMHS-Lehrer, eingetragener Mediator, Lehr-Mediator, zertifizierter Konflikt- & Mobbingberater, Initiator und Koordinator des Peer-Networks an der BHAK Wien 10, Coach für Peer-Mediation und Peer-Learning, Lektor an der FHW der WKW, Beratungstätigkeit zu Konflikttransformation und Mobbingprävention.
keine
Die Teilnehmer/innen haben Kenntnis über die Definition und die systemischen Grundlagen von (Cyber-)Mobbing.
Die Teilnehmer/innen können Konflikte von Mobbing unterscheiden.
Die Teilnehmer/innen kennen grundlegende Präventionsmaßnahmen.
Die Teilnehmer/innen wissen über Möglichkeiten zur Sensibilisierung Bescheid.
Die Teilnehmer/innen kennen Methoden zur Abklärung eines Mobbingverdachts.
Deutsch
Evaluierung: Variante 09
641.8MK17 Mobbingprävention im Lebensraum Schule - Vorstellung neuer ÖZEPS-Materialien zum Einsatz in der Klasse und zur Gestaltung standortspezifischer Präventionsmaßnahmen (8UE FB, SS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Di
03.03.202009:0016:308010 Graz, Campus Theodor-Körner-Straße 38Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. Reiserechnungen werden von der Seminarleitung über die PH (APS) oder nach persönlicher Absprache über die Schuldirektionen (AHS) in der Bildungsdirektion eingereicht.
Bei Verhinderung ist eine rechtzeitige Abmeldung per E-Mail an bildungswissenschaften@phst.at in Cc an die Direktion der Schule erforderlich, da ein Dienstauftrag für die Fortbildung gegeben wurde. Den Kolleginnen und Kollegen auf der Warteliste kann damit eine Teilnahme ermöglicht werden.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Wallner, F. (2018). Mobbingprävention im Lebensraum Schule. Wien: Österreichisches Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen (ÖZEPS).
ÖZEPS (2018). Begleitheft zu ÖZEPS-cinema-edu „Mobbing?“. Wien: Österreichisches Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen (ÖZEPS).
BMBWF (Hrsg.) (2018). Mobbing an Schulen. Ein Leitfaden für die Schulgemeinschaft im Umgang mit Mobbing. Wien: BMBWF.
Download unter: http://www.oezeps.at/a5965.html
An- und Abmeldungen: bildungswissenschaften@phst.at
inhaltliche Fragen: maria.koppelhuber@phst.at