Loading
621.8ET02 19W 4UE FB Didaktik des Ethikunterrichts - Theoretische Konzeptionen und ihre praktische Umsetzung   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Didaktik des Ethikunterrichts - Theoretische Konzeptionen und ihre praktische Umsetzung 
621.8ET02
Fortbildungslehrveranstaltung
4
Wintersemester 2019
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 5 
Angaben zur Abhaltung
Didaktische Konzeptionen für den Ethikunterricht (z.B. A. Rösch, J. Rohbeck) vorstellen und diskutieren
Kritische Auseinandersetzung mit anderen gebräuchlichen didaktischen Modellen des Ethikunterrichts (z.B. „Werte-Erziehung“)
Anwendung/Umsetzung von theoretischen Konzeptionen im Unterricht
Der (selbst-)reflektierende Blick auf die Lehrperson in der Wahl der persönlichen didaktischen Konzeption
keine
Zielgruppe: Nur Ethik- LehrerInnen AHS und BHS

Kennenlernen von unterschiedlichen didaktischen Modellen für den Ethikunterricht
Sich auseinandersetzen mit einem konkreten didaktischen Modell und div. Kompetenzmodellen (z.B. A. Rösch); Möglichkeiten seines Einsatzes im Ethikunterricht diskutieren
Für reflektiertes und bewusstes Arbeiten auf Basis theoretischer didaktischer Modelle sensibilisieren
Die eigene Rolle als EthiklehrerIn (mit persönlichen Wertehierarchien) überdenken
Deutsch
621.8ET02 Didaktik des Ethikunterrichts - Theoretische Konzeptionen und ihre praktische Umsetzung (4UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Do
13.02.202014:3018:00O0249, Ortweinplatz 1 (O0249)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.
ACHTUNG ÄNDERUNG! – APS (NMS) Lehrerinnen und Lehrer Reiserechnungen:
Laut Erlass der Bildungsdirektion gilt bei Fortbildungen an der Pädagogischen Hochschule Steiermark ab 01.10.2019 folgende Regelung:
Der Reiserechnungsantrag muss von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer selbst gestellt werden. Das entsprechende Formular kann von der Homepage der Bildungsdirektion heruntergeladen werden.
Den ausgefüllten Antrag muss die Teilnehmerin und der Teilnehmer dann der Schulleitung gemeinsam mit der Teilnahmebestätigung zur Weiterleitung an die Bildungsdirektion (über den Dienstweg) übergeben.

AHS/BHS:Reiserechnungen werden von der Lehrperson direkt nach persönlicher Absprache mit der Schulleitung an der Schule eingereicht.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Mit der Genehmigung und einem Fixplatz haben Sie einen Dienstauftrag für diese Veranstaltung. Bei Verhinderung ist ein Mail in cc an Ihre Direktion UND an sekundar@phst.at nötig. Wir ersuchen um eine zeitgerechte Verständigung, damit Kolleginnen und Kollegen von der Warteliste nachrücken können.

NACHMELDUNG bzw. ABMELDUNG an: sekundar@phst.at

Kontakt: martin.trausinger@phst.at