Loading
BWJ.021PaPH 20S 2SSt SE Gebundenes Wahlfach: Ausgewählte Unterrichtsprinzipien Primar - Demokratie und Werteerziehung   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Gebundenes Wahlfach: Ausgewählte Unterrichtsprinzipien Primar - Demokratie und Werteerziehung 
BWJ.021PaPH
Seminar
2
Sommersemester 2020
Bildungswissenschaftliche Grundlagen Master
(Kontakt)
Details
Freie Wahllehrveranstaltung: 3 ECTS-Credits
Angaben zur Abhaltung
Demokratiekompetenz ist im österreichischen Bildungssystem für alle Schulformen, Schulstufen und Gegenstände verankert. Sie ist eine Voraussetzung sowohl für die individuelle Entfaltung sowie für die Gestaltung der Gesellschaft und die Verwirklichung von Demokratie in unterschiedlichen Gemeinschaften. Die Fragestellungen rund um die Werteerziehung in der Volksschule stellen nicht zuletzt im Zusammenhang mit sprachlich und kultureller Heterogenität der Schüler*innen ein brisantes Thema dar.

Im Fokus dieses Seminars stehen dabei die Fragen:
• Wie entstehen Werte im Erziehungsprozess, welchen Einfluss hat die Schule?
• Welche Zielsetzungen lassen sich in Bezug auf Werte und Demokratie für die Primarstufe festlegen?
• Welche Inhalte der Werteerziehung sind geeignet für die Bearbeitung in der Primarstufe?
• Welche (partizipativen) Unterrichtsmethoden sind geeignet für die Bearbeitung in der Primarstufe?

Theorie und Praxis werden in dieser Lehrveranstaltung durch die Erprobung von handlungs- und erfahrungsorientierten Methoden verbunden. Besonderer Wert wird auf die Bedeutung der Global Citizenship Education und den Referenzrahmen für Demokratiekompetenz gelegt.
keine
Die Absolvent/inn/en ...

- erwerben bildungswissenschaftliches Wissen zu relevanten Themenbereichen der Werteerziehung und Demokratiebildung für die Primarstufe.
- wissen um die Bedeutung der Lehrer*innenpersönlichkeit und des persönlichen Vorbildes in der Werteerziehung.
- verfügen über einen Überblick zur Entstehung von Werten bei Kindern und Jugendlichen.
- erlernen Strategien zur Unterrichtsplanung und zur Umsetzung der fachdidaktischen Prinzipien.
- sind in der Lage kritische Aspekte der Global Citizenship Education zu erkennen.
- können unterschiedliche Wertesysteme kritisch analysieren und auf ihre Bedeutung für Volksschulkinder bewerten.
Deutsch
Evaluierung: Variante 10
Theorieimpulse, Diskussionen, Partner- und Gruppenarbeit, Kurzpräsentationen und Lehrausgänge
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
immanenter Prüfungscharakter - Beurteilung:

20% Mitarbeit und Bearbeitung des Online-Auftrags (Moodle)
30% vorbereitete Arbeitsaufträge (Audio Werteplädoyer)
50% (virtuelle) Präsentation zur Umsetzung eines Unterrichtsthemas
- Theoriehintergrund zum Thema
- Praktische Umsetzung in der VS
- Handout für Mitstudierende

Für eine positive Note muss jeder Beurteilungsschwerpunkt positiv erfüllt werden.
Details
Anmerkung: prüfungsimmanent
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
• Europarat (2015). Education for Change – Change for Education. Teacher manifesto for the 21st century of the conference. The Professional Image and Ethos of Teachers. Online unter: https://edoc.coe.int/en/teacher-education/6733-eduquer-au-changement-changer-leducation.html [abgerufen am 02.01.2020].

• Europarat (2018). Reference framework of competences for democratic culture. Online unter:
https://www.coe.int/en/web/education/competences-for-democratic-culture [02.01.2020].

• Kenner, S. & Lange, D. (Hrsg.) (2018). Citizenship Education. Konzepte, Anregungen und Ideen zur Demokratiebildung. Frankfurt: Wochenschau Verlag.

• Stein, M. (2008). Wie können wir Kindern Werte vermitteln? Werteerziehung in Familie und Schule. München, Basel: E. Reinhardt.

• Weitere Literaturangaben finden sich im begleitenden Moodlekurs
Erreichbarkeit der Lehrenden für die Teilnehmer/innen:
monika.gigerl@phst.at und 0316 8067 - 6120