Loading
641.8MK14 18W 6UE FB Was Buben brauchen, um ihre Aggression zu kultivieren: Der Eisenhans   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Was Buben brauchen, um ihre Aggression zu kultivieren: Der Eisenhans 
641.8MK14
Fortbildungslehrveranstaltung
6
Wintersemester 2018
Fortbildung Institut für Bildungswissenschaften
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 20 
Angaben zur Abhaltung
Ist es denn heute, wie manche AutorInnen meinen, wirklich „eine Kunst, ein Mann zu sein?“
Angesichts der Tatsachen, dass männerorientierte Systeme in höherem Maß zu Respektlosigkeiten und Übergriffen gegenüber Frauen, Heranwachsenden oder Andersdenkenden neigen, wachsenden Wunsch nach „Heimatschutz“ und autoritärer Führung hegen und selbstzerstörerischen Exzessen eher zugeneigt sind, liegt es nahe, die eingangs gestellte provokante Frage zu bejahen.
Das Seminar will den sozialen und kulturellen Wandel der westlichen Gesellschaften und die damit verbundene Orientierungsnot insbesondere junger Männer zur Sprache bringen – und den damit verbundenen Gestaltungsbedarf für die Bildungsarbeit. Es tut dies auf besondere Weise: Denn wie Wandel zu gestalten ist - davon erzählen Menschen seit Jahrtausenden in Märchen, Mythen und Sagen. Und lernen dabei, wie Veränderung gelingt.
Gerald Koller, Autor, Erzähler, begleitet daher in diesem Seminar entlang des Märchens DER EISENHANS mit Wort und Klang auf der Route zu neuen Ufern zukünftiger Männlichkeit und lädt zum Dialog: so eröffnen sich tiefenpsychologische Ein – und Ausblicke - und Orientierung für die Arbeit mit Buben in der täglichen Praxis.
Für seine innovativen Bildungskonzepte wurde Gerald Koller im Rahmen des weltweiten Programms making more health als erster Österreicher zum Ashoka Fellow berufen. Der Leiter des Forums Lebensqualität Österreich betreut seit 2018 das IDEEUM, den Leuchtturm der Zuversicht in Schattendorf ( www.qualitaetleben.at ).
keine
Orientierung für die Arbeit mit Buben in der täglichen Praxis
Deutsch
Evaluierung: Variante 09
641.8MK14 Was Buben brauchen, um ihre Aggression zu kultivieren: Der Eisenhans (6UE FB, WS 2018/19)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Mi
12.12.201810:0015:00OZG02, Ortweinplatz 1 (OZG02)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. Reiserechnungen werden von der Seminarleitung über die PH (APS) oder nach persönlicher Absprache über die Schuldirektionen (AHS) beim Landesschulrat eingereicht.
Bei Verhinderung ist eine rechtzeitige Abmeldung per E-Mail an bildungswissenschaften@phst.at in Cc an die Direktion der Schule erforderlich, da ein Dienstauftrag für die Fortbildung gegeben wurde. Den Kolleginnen und Kollegen auf der Warteliste kann damit eine Teilnahme ermöglicht werden.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Kontakt: maria.koppelhuber@phst.at