Loading
621.8PH09 19S 24UE FB [abgesagt] 3D-Drucker - vom eigenhändigen Zusammenbau bis zum fertigen Druckauftrag   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
[abgesagt] 3D-Drucker - vom eigenhändigen Zusammenbau bis zum fertigen Druckauftrag 
621.8PH09
Fortbildungslehrveranstaltung
24
Sommersemester 2019
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 18 
Angaben zur Abhaltung
Tag 1: Aufbau eines 3D-Druckers, Grundlagen des Fertigungsprozesses und des Funktionsprinzips eines FFF 3D-Druckers. Die KursteilnehmerInnen bauen unter Anleitung des Kursleiters einen 3D-Bausatzdrucker selbstständig zusammen. Hierdurch erlangen die KursteilnehmerInnen ein umfangreiches Verständnis der verwendeten Technik und wissen über das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten Bescheid. Mithilfe des Kursleiters erfolgt anschließend die Inbetriebnahme der zuvor zusammengebauten 3D-Drucker durch Fertigung einfacher Druckobjekte.
Tag 2: Durchführung verschiedener Druckaufträge Jede/r KursteilnehmerIn erhält am Vormittag seinen eigenen Druckauftrag, wodurch unterschiedliche Aspekte (Slicer-Programme, Nachbearbeitung etc.) der additiven Fertigung betrachtet werden können. Die Druckaufträge werden nicht gleichzeitig gestartet, wodurch die Möglichkeit entsteht jeden Druckauftrag in der Gruppe einzeln zu betrachteten, zu diskutieren sowie zu analysieren. Am Nachmittag können sich die KursteilnehmerInnen ein geeignetes Objekt, das anschließend gedruckt wird, aussuchen. Nach Fertigstellung des Druckauftrages können die TeilnehmerInnen die Objekte selbstständig nachbearbeiten.
Tag 3: Eigenständige Konstruktionen und erweiterte Kenntnisse im FFF 3D-Druckverfahren Um selbstständig einfache Objekte erstellen sowie fertig konstruierte Objekte nach den eigenen Wünschen manipulieren zu können, werden den KursteilnehmerInnen die Grundlagen von CAD-Programmen beigebracht. Ebenso werden Kenntnisse der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks erläutert und genauer auf die verschiedenen Filamente und Parametereinstellungen eingegangen.
keine
Im Rahmen der Weiterbildung soll für interessiertes Lehrpersonal ein umfangreicher Einblick über additive Fertigung, speziell dem FFF Druckverfahren, gegeben werden. Durch den Zusammenbau des 3D-Druckers im Rahmen des Kurses ist es den TeilnehmerInnen in Folge möglich, auftretende Komplikation selbstständig zu lösen. Außerdem wird den KursteilnehmerInnen der Umgang mit Slicer- sowie CAD-Programmen nähergebracht. Nach Kursende sind die KursteilnehmerInnen befähigt eigenständig Druckobjekte mit ihrem Drucker zu fertigen und nachzubearbeiten.
Deutsch
621.8PH09 [abgesagt] 3D-Drucker - vom eigenhändigen Zusammenbau bis zum fertigen Druckauftrag (24UE FB, SS 2018/19)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Di
16.07.201909:0017:00Ort wird noch bekannt gegebenAbhaltungabgesagtNur alle 3 Termine können zusammen gebucht werden
Mi
17.07.201909:0017:00Ort wird noch bekannt gegebenAbhaltungabgesagtNur alle 3 Termine können zusammen gebucht werden
Do
18.07.201909:0017:00Ort wird noch bekannt gegebenAbhaltungabgesagtNur alle 3 Termine können zusammen gebucht werden
Nachmeldung
Di
16.07.201909:0017:008010 Graz, Campus Hasnerplatz 12Abhaltungabgesagtgenauer Ort wird noch bekannt gegeben
Mi
17.07.201909:0017:008010 Graz, Campus Hasnerplatz 12Abhaltungabgesagtgenauer Ort wird noch bekannt gegeben
Do
18.07.201909:0017:008010 Graz, Campus Hasnerplatz 12Abhaltungabgesagtgenauer Ort wird noch bekannt gegeben
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Die fertigen 3D-Drucker gehören den TeilnehmerInnen. Für den Drucker und Verbrauchsmaterialien fallen Kosten in der Höhe von ca. 500,- pro Person an (Preisänderungen nach unten sind zu erwarten). Für die Anschaffung der Drucker wird eine Rechnung ausgestellt. Die KursteilnehmerInnen müssen einen Laptop oder ein Tablet mitbringen. Die Laptops bzw. Tablets müssen mit SD-Kartenslots ausgestattet sein. Außerdem müssen für die Installation der bereitgestellten Software die Admin-Rechte sowie eine Internetverbindung zur Verfügung stehen.
Kontakt: Robert.puntigam@phst.at