Loading
621.0DA02 19S 4UE SE Theaterpädagogik Schauspielhaus: Geschichten erleben anhand eines aktuellen Stückes der Spielzeit 2018/19   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Theaterpädagogik Schauspielhaus: Geschichten erleben anhand eines aktuellen Stückes der Spielzeit 2018/19 
621.0DA02
Seminar
4
Sommersemester 2019
Fortbildung Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 25 
Angaben zur Abhaltung
Theaterpädagogik als Methode und effektive Lernform für den Unterricht.
Geschichten können durch das Spiel mit allen Sinnen erlebt und emotional begriffen werden.
Anhand von theaterpädagogischen Methoden tauchen wir ein in die Thematik eines ausgewählten Stückes des aktuellen Spielplans der Spielzeit 2018/19.
Wir erforschen Figuren, deren Wünsche und Probleme, gehen dem Kern der Geschichte auf den Grund, untersuchen Theaterästhetik und die Besonderheiten der Sprache dieses Autors.
Danach ist ein gemeinsamer Stückbesuch möglich.
keine
Zielgruppe: AHS, NMS

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen theaterpädagogische Fertigkeiten, die sie für ihren Unterricht übernehmen können.

-Experimentieren und Ausprobieren unterschiedlicher theatraler Zugänge und Theaterformen
-Impulse für die eigene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erhalten
-Körperliche und sprachliche Ausdrucksfähigkeiten erweitern
-Die eigene Spiellust wecken
-Neue Wahrnehmungserfahrungen ermöglichen
-Einen Einblick in das Theaterangebot für Jugendliche in Graz erhalten
Deutsch
621.0DA02 Theaterpädagogik Schauspielhaus: Geschichten erleben anhand eines aktuellen Stückes der Spielzeit 2018/19 (4UE SE, SS 2018/19)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
AHS
Sa
16.03.201914:3018:30Schauspielhaus GrazAbhaltungfix
NMS
Sa
16.03.201914:3018:30Schauspielhaus GrazAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PHSt-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Bei dieser Lehrveranstaltung wird seitens der PH keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. Lehrerinnen und Lehrer der APS/ Landeslehrer: Reiserechnungen werden von der Seminarleitung über die PH (APS) beim Landesschulrat eingereicht.
Lehrerinnen und Lehrer der AHS/ Bundeslehrer: Reiserechnungen werden von der Lehrperson direkt nach persönlicher Absprache mit der Schulleitung an der Schule eingereicht.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Mit der Genehmigung und einem Fixplatz haben Sie einen Dienstauftrag für diese Veranstaltung. Bei Verhinderung ist ein Mail in cc an Ihre Direktion UND an sekundar@phst.at nötig. Wir ersuchen um eine zeitgerechte Verständigung, damit Kolleginnen und Kollegen von der Warteliste nachrücken können.

Bildungsmanagement: susanne.felber@phst.at