Zentrum für Forschungssupport     Logo

Leistung

Leistungstyp Forschungsprojekt (+)
 
Titel Lernzielindikatoren für kompetenzorientierten naturwissenschaftlichen Unterricht
 
Untertitel Entwicklung und Evaluation kompetenz- und kontextorientierten naturwissenschaftlichen Unterrichts mit Lernzielindikatoren
 
Beschreibung In diesem Projekt geht es um die Formulierung von Lernzielindikatoren für die Entwicklung des kompetenz- und kontextorientierten naturwissenschaftlichen Unterrichts. Die Indikatoren können als direktes Messinstrument für geplanten und durchgeführten Unterricht verwendet werden. Die Studie soll zur Förderung des entdeckenden, forschenden Experimentierens im Unterricht beitragen. Man kann sich darunter z.B. sogenannte Schlüsselwörter vorstellen, die in der Unterrichtsvorbereitung festgelegt und deren Auswirkungen auf die folgenden Schülerpräsentationen mittels Wirksamkeitsanalyse untersucht werden. Daraus soll abgeleitet werden können, ob die geplanten Kompetenzen durch diesen Unterricht auch tatsächlich erreicht wurden. Die zentrale Forschungsfrage lautet: Wie können Lernzielindikatoren aussehen und welche Aussagen lassen sie über den Unterricht zu? Als Basis für den Kompetenzbegriff wird das standardisierte Kompetenzmodell für Naturwissenschaften für die achte Schulstufe verwendet. Die Lernzielindikatoren sollen sowohl auf Kompetenzen wie auch auf das zugehörige Wissen und Problemlöseverhalten abzielen. In der Evaluation wird der Beantwortung folgenden Fragen nachgegangen: 1. Werden diese Indikatoren von den Schülerinnen und Schülern angezeigt und hängt das mit der Erreichung der Lernziele ursächlich zusammen? und 2. Steigert ein derart vorbereiteter Unterricht tatsächlich den Unterrichtsertrag? Durch Audio- bzw. Videoaufzeichnungen sollen die durch die Lehrperson verwendeten Schlüsselwörter erfasst werden. Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren am Ende einer Unterrichtseinheit ihren Lernerfolg mit möglichst vielen Sätzen. Die mündliche Dokumentation wird als offenes Interview am Notebook mittels Videodatei gespeichert. So können 25 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig ihr Wissen präsentieren. Es ist dadurch auch möglich, innerhalb von wenigen Minuten alle Videodokumentationen aufzunehmen. In weiteren Forschungsfragen geht es um Aspekte, die für den Aufbau von Kompetenzen relevant sind, sowie um eine Untersuchung, welche Kompetenzen durch Experimente erworben werden und schließlich um Kompetenzen, die sich in den naturwissenschaftlichen Fächern in Verbindung mit anderen Fächern ergeben.
 
Schlagwörter Naturwissenschaften, Forschendes Lernen, Digitalisierung
 
 
Projektleitung intern
  • Schittelkopf, Eduard

  •  
    Projektleitung gesamt
  • Reichel, Erich; Mag. Dr.

  •  
    Interne Projektmitarbeiter/innen
  • Dorfinger, Johannes; Mag.
  • Meyer, Harald; BEd
  • Rechberger, Veronika
  • Schwetz, Herbert; Mag. Dr. Univ.-Doz.

  •  
    Beteiligte Organisationeinheiten der PHSt
  • 1100 Institut für Forschung, Wissenstransfer und Innovation
  • 1200 Institut für Allgemeinbildende Pflichtschulen einschließlich Vorschulstufe - Ausbildung

  •  
    Forschungsschwerpunkt Naturwissenschaften, Gesundheit und Technik
     
    Kooperationspartner
  • Regionales Fachdidaktikzentrum Stmk für Physik

  •  
     
    Status abgeschlossen
     
    Geldgeber
  • Pädagogische Hochschule Stmk, PHSt-Forschungsfonds

  •  
    Drittmittelanteil in Euro 0
     
     
     
     
    Laufzeit von 01.03.2011 bis 30.09.2013
     
    Sachgebiete
  • 5802 Angewandte Pädagogik
  • 1913 Fachdidaktik (Naturwissenschaften)
  • 5822 Medienpädagogik

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine