Zentrum für Forschungssupport     Logo

Leistung

Leistungstyp Forschungsprojekt (+)
 
Titel Teach2Act
 
Untertitel Wie können Lehrerinnen und Lehrer Eigeninitiative und die 21st century skills fördern?
 
Beschreibung Eigeninitiative Personen gestalten ihr Umfeld in aktiver Weise, nehmen häufiger Führungspositionen ein, sind beruflich erfolgreicher und überwinden eher Hürden, an welchen andere zu scheitern drohen. Kurzum, Eigeninitiative wirkt nicht nur positiv auf individuelle Karrieren, sondern beeinflusst auch das soziale, wirtschaftliche und politische Umfeld handelnder Personen. Aus diesem Grund wird das Konzept der Eigeninitiative in der internationalen Organisationsforschung als wesentlicher Aspekt sowie elementarer Teil proaktiven Handelns diskutiert (Parker & Strauss, 2010). In der Bildungsforschung erfährt Eigeninitiative und deren schulische Förderung bisher kaum Beachtung, obwohl sie nachweislich individuelle Erfolge beeinflusst. Das vorliegende Projekt Teach2Act rückt die Eigeninitiative von Schülerinnen und Schülern in den bildungswissenschaftlichen Kontext. Durch Teach2Act wird untersucht, wie Eigeninitiative und die darauf aufbauenden 21st century skills von Schüler/innen gefördert werden können. Besonderes Augenmerk liegt auf der Fördermöglichkeit durch verschiedene Klassenführungsstile und Lehr-/Lernmethoden im Unterricht. Eine dreijährige Studie soll die Frage beantworten, ob und wie Eigen-initiative von Schülerinnen und Schülern durch Klassenführungsstile und unterrichtsbezogene Lehr-/Lernmethoden geweckt bzw. gefördert werden kann. Hierbei wird ein drei-Phasen-Plan mit quantitativen und qualitativen Forschungsansätzen verfolgt. In der ersten Phase werden mit Hilfe von Fokusgruppen Maßnahmen zur Anregung sowie Fördermöglichkeiten von Eigeninitiative im Unterricht erhoben und mittels induktiver Kategorienbildung übersichtlich geclustert. Phase 2 überprüft und spezifiziert die Cluster der vorherigen Phase anhand einer quantitativen Fragebogenerhebung mit 300 Schüler/innen und analysiert den Einfluss ihrer Lehrkräfte, deren Klassenführungsstrategien, sowie angewandter Lehr-/Lernmethoden. In der dritten Phase sollen die aus Phase 2 gewonnenen Erkenntnisse zum Einfluss der Lehrkräfte, deren Klassenführungsstrategien und Lehr-/Lernmethoden in die Aus- und Weiterbildung von Lehrenden integriert werden. Darüber hinaus gilt es, die Ergebnisse durch nationale und internationale Disseminationsstrategien in den wissenschaftlichen Diskurs zu stellen.
 
Schlagwörter Eigeninitiative, 21st centruy skills, mixed-method
 
 
Projektleitung intern
  • Koschmieder, Corinna; Mag. Dr. Prof. / 2500 Zentrum für Forschungssupport

  •  
    Projektleitung gesamt
  • Koschmieder, Corinna; Mag. Dr. Prof. / 2500 Zentrum für Forschungssupport

  •  
    Interne Projektmitarbeiter/innen
  • Hofer, Karl; Mag. Bakk. BEd Ing. Prof. / 6300 Institut für Sekundarstufe Berufsbildung
  • Krammer, Georg Christoph; HS-Prof. Mag. Dr. / 6500 Institut für Praxislehre und Praxisforschung
  • Matischek-Jauk, Marlies; HS-Prof. Mag. Dr. Dipl.-Päd. / 2200 Zentrum für Personal- und Hochschulentwicklung
  • Pflanzl, Barbara; HS-Prof. Mag. Dr. Dipl.-Päd. / 6400 Institut für Bildungswissenschaften

  •  
    Externe Projektmitarbeiter/innen
  • Bergner, Sabine; Ass.-Prof. Dr. / Universität Graz
  • Grundner, Manuela; Mag. , MA / murbit - die Entwicklerei

  •  
    Beteiligte Organisationeinheiten der PHSt
  • 2200 Zentrum für Personal- und Hochschulentwicklung
  • 2500 Zentrum für Forschungssupport
  • 6300 Institut für Sekundarstufe Berufsbildung
  • 6400 Institut für Bildungswissenschaften
  • 6500 Institut für Praxislehre und Praxisforschung

  •  
    Forschungsschwerpunkt Lehren und Lernen
     
    Kooperationspartner
  • murbit - die Entwicklerei
  • Universität Graz

  •  
    Zahl der teilnehmenden Institutionen 3
     
    Reichweite national
     
     
    Status laufend
     
    Geldgeber
  • 601660 Pädagogische Hochschule Steiermark

  •  
     
     
     
    Laufzeit von 01.10.2021 bis 30.09.2025
     
    Sachgebiete
  • 5803 Bildungsforschung
  • 5812 Pädagogische Psychologie

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine