Zentrum für Forschungssupport     Logo

Leistung

Leistungstyp Forschungsprojekt (+)
 
Titel Virtuelle Lehre an Pädagogischen Hochschulen
 
Untertitel Eine Analyse der virtuellen Lehre an Pädagogischen Hochschulen im Jahr 2020
 
Beschreibung Im Rahmen der abrupten flächendeckenden Umstellung auf virtuelle Lehre durch den ersten COVID-19-bedingten Lockdown Anfang März 2020, mussten auch in der Lehre an Pädagogischen Hochschulen große Herausforderungen gemeistert werden. Die vorliegende Erhebung der Pädagogischen Hochschule Steiermark zeigt, dass dabei besonders der außergewöhnlich hohe Zeitaufwand und die deutlich reduzierten sozialen Interaktionsmöglichkeiten eine Belastung für die Hochschullehrenden darstellte. Zur dauerhaften Qualitätssicherung künftiger virtueller Lehrveranstaltungen sind daher Maßnahmen aus den Erkenntnissen dieser Erhebung zu empfehlen. Das grundsätzliche Bekenntnis der meisten Hochschullehrpersonen an Pädagogischen Hochschulen zur Präsenzlehre wird durch die Erkenntnisse dieser Untersuchung unterstrichen, wobei der bedachte ergänzende Einsatz virtueller Lehre weitere Vorteile für die Studierenden der Aus-, Weiter- und besonders der Fortbildung bieten kann.
 
Schlagwörter COVID-19, Hochschullehre, Virtuelle Lehre, Distance Learning
 
 
Projektleitung intern
  • Dorfinger, Johannes; Mag. Dr. Prof. / 6800 Institut für digitale Medienbildung

  •  
    Projektleitung gesamt
  • Dorfinger, Johannes; Mag. Dr. Prof. / 6800 Institut für digitale Medienbildung

  •  
    Beteiligte Organisationeinheiten der PHSt
  • 6800 Institut für digitale Medienbildung

  •  
    Forschungsschwerpunkt Lehren und Lernen
     
     
    Status abgeschlossen
     
    Geldgeber
  • 6800 Institut für digitale Medienbildung

  •  
     
     
     
    Laufzeit von 01.03.2020 bis 31.01.2021
     
    Sachgebiete
  • 5801 Allgemeine Pädagogik
  • 5803 Bildungsforschung
  • 5822 Medienpädagogik

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine