Zentrum für Forschungssupport     Logo

Leistung

Leistungstyp Forschungsprojekt (+)
 
Titel Technikbildung im MNT-Verband der Grundschule
 
Untertitel Berücksichtigung von geschlechterpädagogischen Fragestellungen (Tecbi-primar)
 
Beschreibung Technikbildung interessiert aus mehreren Perspektiven: i. Die Politik und Wirtschaft machen den dringenden Bedarf an Technikerinnen und Technikern geltend. ii. Das Thema hat gesellschaftliche und persönliche Relevanz. iii. Das Abschneiden der naturwissenschaftlichen Fachbereiche im Rahmen der PISA-Studien Die Ergebnisse aus grundschulspezifischen Studien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Feld lassen sich gut mit Zielen des Fachbereiches „Technische Werkerziehung“ verknüpfen. Anhand konkreter Unterrichtsmodelle sollen fächerverbindend zentrale Anliegen der jeweiligen Fächer zur Anbahnung von Technikverständnis und Technikbewusstsein in einem kooperativen Unterrichtsmodell weiterentwickelt und speziell auch unter geschlechterspezifischen Fragestellungen untersucht werden. Folgende Problemstellungen sind von zentralem Interesse: • Was sind Elemente eines technisch orientierten Unterrichts, die die Neugierde der Schüler/innen wecken und motivierend für weitere Aktivitäten im technischen Kontext wirken? • Welche didaktischen Konzepte fächerverbindenden Unterrichts zur Technikbildung führen zur Entwicklung von technischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichen Kompetenzen? • Welche Komponenten instruktionellen und unterstützenden Vorgehens durch die Lehrperson sind beobachtbar? • Was sind die besonderen Herausforderungen (Hindernisse) für die Organisation eines Unterrichts, der Technikbildung in den MNT-Fächern verbindet? Forschungsdesign: Zunächst werden Materialien zu Technikbildung im MNT-Fächerverbund der Grundschule entwickelt; es folgt die Erprobung der fächerverbindenden Unterrichtsmodelle in sechs Klassen mit anschließender Datenanalyse zu schriftlichen und mündlichen Aussagen sowie den Aufzeichnungen in Bild und Ton. Schließlich werden in der Disseminationsphase die Ergebnisse und abgeleiteten Erkenntnisse an adäquater Stelle präsentiert und veröffentlicht. Nutzen und Verwendung/Zukunftsperspektiven: Technikbildung als Faktor der Persönlichkeits- und Gesellschaftsbildung; Technikbildung im Fächerverbund nutzt vernetztes Denken und Handeln. Die spezifischen Forschungsfragen lauten wie folgend: • Was sind Elemente eines technisch orientierten Unterrichts, die die Neugierde der Schüler und Schülerinnen wecken und motivierend für weitere Aktivitäten im technischen Kontext wirken? Lassen sich diesbezüglich Unterschiede zwischen Mädchen und Buben feststellen? • Welche didaktischen Konzepte fächerverbindenden Unterrichts zur Technikbildung führen zur Entwicklung von technischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichen Kompetenzen? Welche geschlechtsspezifischen Maßnahmen sind im Rahmen von Unterrichtsgestaltung zu berücksichtigen? • Welche Komponenten instruktionellen Vorgehens durch die Lehrperson sind in der Phase der Problemstellung sowie in der Phase des Reflektierens und Transferierens beobachtbar? Inwiefern wird bei Konstruktion und Instruktion auf geschlechtsspezifische Herausforderungen Bezug genommen? • Welche Komponenten der Unterstützung unterrichtlicher Lernprozesse sind in Phasen der selbstständigen Schüler/innen-Arbeit seitens der Lehrperson beobachtbar? Welche geschlechtsspezifischen Lösungsansätze und Umsetzungsstrategien sind in diesen Phasen beobachtbar? • Was sind die besonderen Herausforderungen (Hindernisse) für die Organisation eines Unterrichts, der Technikbildung in den MNT1-Fächern verbindet?
 
Schlagwörter Naturwissenschaften, Fachdidaktik, Primarstufe
 
 
Projektleitung intern
  • Eck, Johann; MA Dipl.-Päd. Prof.

  •  
    Projektleitung gesamt
  • Greinstetter, Roswitha; Mag. Dr. / Pädagogische Hochschule Salzburg

  •  
    Interne Projektmitarbeiter/innen
  • Eck, Johann; Dipl.-Päd.
  • Perl, Ingrid

  •  
    Forschungsschwerpunkt Lehren und Lernen
     
    Kooperationspartner
  • Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Pädagogische Hochschule Steiermark
  • Pädagogische Hochschule Vorarlberg
  • Pädagogische Hochschule Wien

  •  
     
    Status abgeschlossen
     
    Geldgeber
  • Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

  •  
     
     
     
    Laufzeit von 01.01.2014 bis 01.07.2016
     
    Sachgebiete
  • 5802 Angewandte Pädagogik
  • 5803 Bildungsforschung
  • 5807 Didaktik
  • 5828 Fachdidaktik (Naturwissenschaften)

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine