611.0DE00 20W 4UE FB Symposium im Rahmen von bookolino     Logo

Reihungsverfahren - Beschreibung

Grpe: Seminar

Reihungsverfahren Dienstauftragsverfahren mit genau n TeilnehmerInnen je Dienststelle
Kennzahllänge 27
Beschreibung Reihung nach den Regeln der DAV-Profildefinition (siehe Detailbeschreibungen der Bezugsgrössen) wobei TeilnehmerInnen in Gruppen mit der vorgegebenen Anzahl der TeilnehmerInnen je Dienststelle bevorzugt werden gegenüber TeilnehmerInnen in kleineren Gruppen
 
Mechanismus Reihungskriterien werden in folgender Reihenfolge ausgewertet:
  • Profilkategorie-Zahl: Reihung nach Profilzuordnung: [ eDAV und sDAV (=9)] vor [ oDAV/oDKZ (=3) ]
  • Gruppe mit gewünschter Teilnehmeranzahl: Reihung anhand der Möglichkeit, dass eine Gruppe von n Teilnehmern (Teilnehmer je DKZ) gebildet werden kann. Die Kennzahl ergibt sich aus der Subtraktion der Gruppengrösse der Gruppe des Teilnehmers von der vorgegebenen Teilnehmeranzahl je Dienststelle (d.h. je mehr die tatsächliche Gruppengrösse der Gruppe des Teilnehmers vom Vorgabewert abweicht, desto kleiner ist die Kennzahl)
  • Profilsubgruppen-Zahl: Reihung nach Anmeldezahl und nach der mindest Teilnehmeranzahl (x Personen aus) je DKZ ( alle ersten x Positionen, dann alle zweiten x Positionen, dann alle dritten x Positionen usw. ); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Position innerhalb der DKZ von 999 - eine bessere Position resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • DKZGruppen-Zahl: Reihung nach Anmeldezahl und Position der jeweiligen DKZ ( alle Teilnehmer der erstgereihten DKZ, vor den Teilnehmern der zweitgereihten DKZ, usw); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Position der DKZ von 999 - eine bessere Position resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • Anmeldezahl: Reihung nach Anmeldezahl (wird inital nicht befüllt und mit 999 ausgewertet; kann durch berechtigte Personen angepasst werden); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Anmeldezahl von 999 - eine kleinere Anmeldezahl resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • Anmeldezeitpunkt: Reihung anhand des Anmeldezeitpunktes; die Kennzahl wird durch Subtraktion des Anmeldedatums (im Format JJJJMMTThhmmss) von 99999999999999 erhalten - ein früheres Anmeldedatum resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
Beispiel 000000000000000000000000000
Information je Kennzahlbereich durch Anwahl mit Mauszeiger