Loading
6619MKL117 19S 4UE FB Schwerpunkt Österreich 1919 - Bruch und Kontinuität: Das habsburgische Erbe   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Schwerpunkt Österreich 1919 - Bruch und Kontinuität: Das habsburgische Erbe 
6619MKL117
Fortbildung
4
Sommersemester 2019
Fortbildung (IAS)
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 7 
Angaben zur Abhaltung
Mit dem Ende der habsburgischen Herrschaft 1918 stellte sich nicht nur die Frage, wie mit dem politischen Erbe der Habsburgermonarchie umzugehen war, sondern auch, was mit dem materiellen Nachlass der Dynastie Habsburg-Lothringen und des kaiserlichen Hofes passieren sollte. In der unmittelbaren Zeit des Umsturzes wollten Zeichen gesetzt werden. Es ging zunächst um die symbolhafte Aneignung kaiserlichen Besitzes, die der "Wiedergutmachung habsburgischen Unrechts" dienen sollte. Ansprüche der anderen Nachfolgestaaten waren ebenfalls zu berücksichtigen, die ihren Anteil an der Erbmasse der Monarchie einforderten. Die Ausstellung zeigt ausgesuchte Objekte aus ehemals kaiserlichen Beständen, in deren Schicksal sich die wechselhafte Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert widerspiegelt.

Treffpunkt: 15:00 Uhr - Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien

Kontakt: roland.trabe@phwien.ac.at
keine
Historische Orientierungskompetenz
Deutsch
6619MKL117 Schwerpunkt Österreich 1919 - Bruch und Kontinuität: Das habsburgische Erbe (4UE FB, SS 2018/19)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Mi
20.03.201915:0018:00HofmobiliendepotAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen