Loading
832SF03F01 19S 8UE FB Bausteine Frühe sprachliche Förderung - ohne Grammatik geht es nicht   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Bausteine Frühe sprachliche Förderung - ohne Grammatik geht es nicht 
832SF03F01
Fortbildung
8
Sommersemester 2019
Institut für Fortbildung & Schulentwicklung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 14 
Angaben zur Abhaltung
Bausteine Frühe Sprachförderung

Seminarbeschreibung:
Bei normalem Verlauf werden die Grundlagen der Grammatik der gesprochenen Sprache von Kindern deutscher Muttersprache bis zum 4. LJ vollständig erworben. Davon sind viele Kinder nichtdeutscher Muttersprache auch nach der Einschulung noch weit entfernt. Im Seminar wird gezeigt, dass die meisten schulischen Probleme in der Zweitsprache eine (oft sehr überraschende) Folge von Defiziten dieser frühen grammatischen Kompetenzen sind, die von Muttersprachlern bereits in den ersten Lebensjahren erworben werden, also noch vor dem Kindergarten, mit Beginn bereits vor der Geburt. Darauf aufbauend werden Spiel- und Fördereinheiten vorgestellt und eingeübt, mit denen das für den schulischen Erfolg erforderliche grammatische Fundament in den grundlegenden Bereichen Wortbildung, Wortschatzerweiterung und Aufbau der Satzstruktur (mit Artikel) bereits früh im Kindergarten auf eine für die Kinder sehr anregende Weise hergestellt werden kann. Auch nach der Einschulung können die Kinder mit den Bausteinen zeitlich sparsam und nachhaltig gefördert werden, auch noch in der Mittelschule insbesondere bei Quereinsteigern.


Umfangreiche Seminarunterlagen
Fortführung der Förderung zu Artikel und Satzstruktur im Seminar Bausteine Frühe Sprachförderung 2
Ergänzende praktische Anleitung (mit Kindern) zur alltagsintegrierten Durchführung für Teilnehmer/innen aus Kindergärten


Referent
Nachname: Laier

Vorname: Roland
Titel/akad. Grad: Dipl.-Psych.

selbständig, Dipl.-Psych. (Pädagogische Psychologie), langjährige intensive Fortbildungstätigkeit zu den Themen Zweitspracherwerb und Vorbereitung auf den Schriftspracherwerb im gesamten deutschsprachigen Raum, Entwicklung von Fördermaterialien.


#1Dipl.-Psychologe

TN20HT2
##1100, Frühe Sprachförderung, DaZ
Bedeutung der frühen Grammatik für den Zweitspracherwerb (inkl. Wortschatz) erkennen, gerade auch schon im Kindergarten.
Kompetente Durchführung der vorgestellten Spiel- und Fördereiheiten im Kindergarten und in der Schule.
Selbständige Gestaltung weiterer grammatischer Fördereinheiten in der Schule.
Deutsch
832SF03F01 Bausteine Frühe sprachliche Förderung - ohne Grammatik geht es nicht (8UE FB, SS 2018/19)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Sa
02.03.201909:3017:00Seminarraum 175 (P01175)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen