Loading
21LFP00401 22S 1,5SSt SE Interkultureller Dialog   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Interkultureller Dialog 
21LFP00401
Seminar
1,5
Sommersemester 2022
Hochschullehrgang Freizeitpädagogik / PE 730 204
(Kontakt)
Details
Freie Wahllehrveranstaltung: 1,5 ECTS-Credits
Angaben zur Abhaltung
Menschen sind individuell und vielfältig - dementsprechend unterschiedlich gestalten sich auch die alltäglichen Begegnungen und Interaktionen beispielsweise im Schul-, Freizeit- oder Arbeitskontext. Dieses Zusammentreffen verläuft nicht immer ohne Irritationen: fehlendes Wissen beispielsweise über Migration, negative Erfahrungen oder stillschweigende Annahmen über Personen(gruppen), welche als „anders“ angesehen werden, können bei vielen Menschen Gefühle wie Verunsicherung, Ängste und Irritationen erzeugen. Diese Gefühle führen in der Folge oft zu Beeinträchtigungen in der Kommunikation bzw. im Umgang miteinander, bedingen oft Voreingenommenheit, Vorurteile und Konflikte.
In dieser Lehrveranstaltung möchten die TrainerInnen gemeinsam mit den TeilnehmerInnen diese Themen, Gefühle und Bedürfnisse aufgreifen. Sie wollen einen Überblick über grundlegende Themen des Interkulturellen Dialogs wie Kultur, Migration, Integration, Welt in Bewegung, Erste Eindrücke, Vorurteile und Ausgrenzung geben.

Neben der Vermittlung von Informationen und dem Erfahrungsaustausch steht in den Workshops das "Selbsterleben" bzw. die Reflexionsmöglichkeit im Vordergrund.
keine
(erwartete Lernergebnisse und
erworbene Kompetenzen)


• Überblick über wichtige Themen des interkulturellen Dialogs
• Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung
• Anregung der eigenen kulturellen Lernprozesse/Beschäftigung mit der eigenen kulturellen Prägung
• Auf-/Ausbau von sozialen Fähigkeiten im Umgang mit Unterschie¬den und Vielfalt
• Beschäftigung mit eigenen Werten, Denkmustern und Bildern im Kopf
• Erfahren von Unterschieden und Vielfalt auch als Bereicherung und Chance
• Erhöhung der Handlungsfähigkeit im Umgang mit Unterschieden und Vielfalt
• Erkennen und Abbau von Vorurteilen, Rassismus und Diskriminierung
• Gelassenheit in interkulturellen Situationen
• Wissen über aktuelle gesellschaftspolitische Themen/Entwicklungen (z.B. Flucht…)

Lehr- und Lernmethode
(Vermittlung der Kompetenzen)

Durch den Einsatz von vielfältigen Methoden soll ein gutes Lernergebnis gewährleistet sein. Dabei kommen folgenden Methoden zur Anwendung:
• theoretischer Input
• Einzel-/Paar-/Gruppenübungen
• interkulturelle Fallbeispiele
• Diskussionen
• Präsentationen
• Feedback
• Selbstreflexion
• Kreativmethoden
Deutsch
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende*r identifizieren.
Anmerkung: SE: 70 -90% Anwesenheitspflicht bei Beherrschung von 100% der LV-Inhalte
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
mündliche und/oder schriftliche Leistungsnachweise
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen