Loading
25L11PBKOU 21S 1SSt UE PB1 - Konstruktion von Geschichte   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
PB1 - Konstruktion von Geschichte 
25L11PBKOU
Übung
1
Sommersemester 2021
Politische Bildung
(Kontakt)
Details
Freie Wahllehrveranstaltung: 1 ECTS-Credits
Angaben zur Abhaltung
Geschichte ist nicht die Vergangenheit. Sie ist nur der Versuch, Vergangenheit zu re-konstruieren und sie in eine Erzählung zu bringen. Geschichte ist daher nie objektiv, sondern folgt (bewusst oder unbewusst) persönlichen oder gesellschaftlichen Interessen, die bestimmte Themen hervorheben oder Themen ausblenden. Erzählte, verschriftlichte oder kolportierte Biografien sind immer das Ergebnis konstruierter Geschichte. Leitende gesellschaftliche Erzählungen (Z.B. Österreich - das erste Opfer Hitlers) begründen sogar nationale Identitäten. Aufgabe schulischer Bildung ist es daher, Geschichte zu de-konstruieren und die Absichten geschichtlicher Darstellungen analysieren und erkennen zu können.
kA
Die Studierenden sind in der Lage, Geschichte(n) in ihren Grundzügen zu analysieren und zu rekonstruieren.
Deutsch
Gruppenarbeit
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Arbeitsaufträge, Mitarbeit und Diskussion
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Loewy, Hanno [Hrsg]: Erlebnis - Gedächtnis - Sinn : authentische und konstruierte Erinnerung, 1996
Fischer, Fabian: Die konstruierte Gefahr. Feindbilder im politischen Extremismus, 2018.
H.W. 31.08.2018