Loading
26F1ÜSA172 21S 2UE FB Online-Vortrag: Antisemitismus in Österreich nach 1945 mit einem besonderen Fokus auf die Gegenwart   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Online-Vortrag: Antisemitismus in Österreich nach 1945 mit einem besonderen Fokus auf die Gegenwart 
26F1ÜSA172
Fortbildungsveranstaltung
2
Sommersemester 2021
Institut für Fortbildung und Schulentwicklung I
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 21 
Angaben zur Abhaltung
Anhand zahlreicher Beispiele werden der Umgang mit dem komplexen Phänomen des Antisemitismus im 21. Jahrhundert und hieraus resultierende sozio-politische Herausforderungen nachgezeichnet. Es ist eine Suche nach historisch-gesellschaftspolitischen Erklärungen im Kontext nationaler und globaler Entwicklungen.

Helga Embacher ist Zeithistorikerin an der Universität Salzburg, Mitarbeiterin der Österreichischen Historikerkommission und Gastprofessorin an einigen amerikanischen Universitäten. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen, Nationalsozialismus, Antisemitismus, Migration, Israel/Palästina
keine
kA
Deutsch
26F1ÜSA172 Online-Vortrag: Antisemitismus in Österreich nach 1945 mit einem besonderen Fokus auf die Gegenwart (2UE FB, SS 2020/21)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Di
09.03.202118:0019:30virtueller Seminarraum (PHEG.virt)Abhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen