Loading
331P21MS52 21S 8UE FB BiS.sport und gesundheit: Waldviertler Sport- und Kreativtage: Gyrokinesis   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
BiS.sport und gesundheit: Waldviertler Sport- und Kreativtage: Gyrokinesis 
331P21MS52
Fortbildungsveranstaltung
8
Sommersemester 2021
D3: Lehrveranstaltungen
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 22 
Angaben zur Abhaltung
- Kräftigung der tiefen Stabilisationsmuskulatur
- Balancierung des Nervensystems
- Aktivierung des zentrums und Öffnung der Verbindungslinien im Körper

###
[VS, MS, ASO, PTS, AHS, BS, HTL, HAK, HUM, STUD FB64 BR01] [Bewegung und Sport, Kräftigung]




Ausgehend von der natürlichen dreidimensionalen Bewegung der Wirbelsäule (Arch, Curl,
Sidebend und Twist) und dem Einsatz des Atems kräftigt diese einzigartige Methode die tiefe Stabilisationsmuskulatur, balanciert das Nervensystem, unterstützt die Aufrichtung, aktiviert das Zentrum und öffnet die Verbindungslinien im Körper. Dadurch wird einerseits die Organtätigkeit (Atmung, Verdauung, Durchblutung) angeregt und der Körper bei Regeneration und Zellaustausch unterstützt, andererseits werden energetische Blockaden gelöst da entlang der Meridiane gearbeitet wird - das allgemeine Wohlbefinden verbessert sich und der Alterungsprozess wird verlangsamt.
Die Methode wurde von Juliu Horvath - einem ehemaligen Tänzer und professionellem
Schwimmer - entwickelt und verbindet die Anmut und Leichtigkeit des Tanzes, die kreisförmigen, ausladenden Bewegungen des Schwimmens mit Prinzipien des Kundalini Yoga. Der Fokus liegt dabei auf dem energetischen und physischen Zentrum des Körpers, von dem die Bewegung meist rund oder spiralförmig ausgeht und sich fließend oder pulsieren ausbreitet. Dabei beginnt die Klasse meist sitzend, setzt sich mit Übungsabfolgen am Boden fort, beinhaltet Sequenzen im Stehen und schließt mit Tiefenentspannung ab.
GYROKINESIS® hat sich in den letzten Jahren besonders im Spitzensport (z.B Eiskunstlauf), im Tanz (z.B. The Royal Ballet) aber auch in der Therapie (Physiotherapie, Geriatrie) etabliert.
Zentrierung, Aufrichtung, Kräftigung, Dehnung, Platzierung der Gelenke und ganzheitliche
Bewegung sind Elemente von denen jeder Mensch profitieren kann. Von Bewegungsmeditation bis Workout und Ausdauertraining kann der Bogen in der Klasse gespannt werden und leicht an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.
Zunächst wecken wir unsere Sinne durch aktivierende Massage entlang der Meridiane, durch Atem- und sanfte Streckung auf. Danach erhöhen wir Körpertemperatur und Puls durch Energetisierung des Zentrums und Intensivierung der Atmung. Es folgen fast tänzerische, runde und fließende Bewegungen im Sitzen, ausgehend von dreidimensionalen Bewegungen der Wirbelsäule. Dadurch wärmen wir unsere Muskulatur auf, kräftigen unser Zentrum, platzieren unsere Gelenke und öffnen unseren Bewegungsraum. Dabei spielen Präsenz, Aufmerksamkeit (Mindfulness) und die Vorstellungskraft (Bewegung beginnt in der geistigen Klarheit) eine große Rolle. Später intensivieren wir die Kräftigung der Rumpfmuskulatur durch Übungssequenzen am Boden und erden uns durch Abfolgen im Stehen. Die Klasse schließt zumeist mit Tiefenentspannung ab.
keine
Der Körper wird von energetischen Blockaden gelöst und das allgemeine Wohlbefinden verbessert.
Deutsch
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online-PH-NOE als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Immanenter Prüfungscharakter
Details
Zusatzinformationen
Gesamtprogramm und weitere Infos:
www.waldviertlersporttage.at