Loading
393MEA0501 21S 4SSt SE Fachdidaktischen und fachwissenschaftliche Vertiefung   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Fachdidaktischen und fachwissenschaftliche Vertiefung 
393MEA0501
Seminar
4
Sommersemester 2021
D6: Mentoring (Master)
(Kontakt)
Details
Freie Wahllehrveranstaltung: 6 ECTS-Credits
Zuordnungen: 21 
Angaben zur Abhaltung
• Aktuelle Unterrichtsentwicklungstendenzen (z.B. Bildungsstandards, Differenzierung, Rückwärtiges Lerndesign, Inklusion, Interdisziplinäres und Transdisziplinäres Unterrichten, Co-Teaching);
• Konzepte zur Bewertung von fächerübergreifenden Kompetenzen;
• Professionelle Lerngemeinschaften zur fachdidaktischen Unterrichtsentwicklung;
• Fachdidaktisches Coaching in Verbindung mit Domänen;
• Praxis erwerben und Praxis dokumentieren
Für Englisch: stabiles Niveau B2 in Wort und Schrift
• Bildungsdomänen identifizieren und beispielhaft erklären.
• in professionellen Lerngemeinschaften fachdidaktische Unterrichtsentwicklung professionell betreiben.
• bildungsrelevante Beiträge auf der Basis der Bildungsdomänen mit den Mentees planen und im Co-Teaching implementieren.
  • Deutsch
  • Englisch

Die Erkenntnisse von Lernenden und Lehrenden aus der Präsenz sind Grundlage für die Erstellung von Kompetenzprofilen, welche die inhaltliche Modellierung der Lernräume „E-Learning“ und „Selbststudium“ auf der Basis des Curriculums ermöglichen. E-Learning gestaltet die Lehrveranstaltung über Lernplattformen und E-Portfolio-Systeme und moderierte Tutoring-Systeme, und unterstützt es das Selbststudium. Lehrende des Moduls moderieren Online-Phasen und unterstützen die Studierenden. Dazu werden jeweils vor dem Beginn der Präsenzphase das Pre-Course Reading organisiert,
während der Präsenzphase die auf die Bedürfnisse der Studierenden abgestimmten Inhalte für das Selbststudium festgelegt und durch Linklisten und Literatur ergänzt sowie die Peer-Leaders und -Teams festgelegt, während der E-Learning Phase werden virtuelle Arbeitsfelder kreiert, die kooperative Lernsettings ermöglichen. Im Lernraum Selbststudium erhalten die Teilnehmer/innen weitere reflexions- und forschungsorientierte Impulse durch Literaturstudium und supervisorische Elemente.
Ein spezieller Fokus beim E-Learning und beim Selbststudium liegt im Arbeiten und forschenden Lernen in Learning Communities. Die Teilnehmer/innen bilden Peer-Teams, welche in reflektierenden Diskussionen die Inputs in Zusammenhang mit ihrer Erfahrungswelt bringen und gegebenenfalls mit den Vortragenden erörtern. Dadurch entsteht eine Learning Community, die Lernergebnisse (z.B. Präsentationen, Seminararbeiten …) in einem Prozess entwickelt. Durch Critical Friendship im Tutor- und Peer-Feedback wird die Qualität der Lernergebnisse vor deren Präsentation als Produkt (Präsenz) und der Beurteilung gefördert.
Die Gesamtstruktur der Lehrveranstaltungen im Masterlehrgang Mentoring entspricht einem Blended Learning Konzept.Die Semesterwochenstunden werden zu 65% in face-to-face-Settings stattfinden, und die restlichen 35% werden als betreutes Selbststudium in Form von E-Learning Einheiten abgehalten.
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online-PH-NOE als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Immanenter Prüfungscharakter
Anwesenheit ist Voraussetzung; Mitarbeit; Abgabe aller Aufträge (Vor- und Nachphasen); Kriterien werden in den Seminaren dargelegt.
Details
Details
Zusatzinformationen