Loading
331F9WSM06 19W 8UE FB "Teacher goes FH": Mord und Malware: Digitale Forensik für Spurensucher. In Kooperation mit der NFB   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
"Teacher goes FH": Mord und Malware: Digitale Forensik für Spurensucher. In Kooperation mit der NFB 
331F9WSM06
Fortbildungsveranstaltung
8
Wintersemester 2019
D3: Lehrveranstaltungen
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 19 
Angaben zur Abhaltung
- Einführung in forensische Prinzipien und Techniken
- Akquise von Datenabbildern (Festplatte, RAM, Smartphone)
- Übungen und Demos

###
[AHS, BS, HTL, HAK, HUM FB31]

Zeit/Agenda:
08:30–09:00 Uhr: Registrierung in der Aula (schwarzes Pult) mit anschließendem Begrüßungskaffee

09:00–12:00 Uhr: Start der Fortbildung. Einführung in forensische Prinzipien & Techniken
12:00–12:30 Uhr: Mittagspause
12:30–17:00 Uhr: Übungen und Demos

Ziele:
* TeilnehmerInnen sind mit den Grundlagen (Prinzipien, Best Practices) der IT-Forensik vertraut
* Kenntnisse um die Akquise von Datenabbildern (Festplatte, RAM, Smartphone)
* Analyse informationstechnischer Bestände kann mit Open Source Tools (Autopsy, Volatility, etc.) praktisch durchgeführt werden
* Optional: Einblick in gängige anti-forensische Techniken

Inhalt der Weiterbildung:
Der Workshop "Mord und Malware: Digitale Forensik für Spurensucher" stellt die wichtigsten forensischen Prinzipien anhand anschaulicher Beispiele vor und ermutigt zum Mitmachen: Diverse Techniken und Tools für forensische Untersuchungen (Festplatte, Arbeitsspeicher, Smartphone) können im Labor oder am eigenen Laptop ausprobiert werden. Bei Interesse wird zusätzlich auf Täter-Psychologie eingegangen und Abwehrmaßnahmen gegen digitale Schnüffler diskutiert.

Referent:
Dipl.-Ing. Robert Luh, BSc
Grundkenntnisse im IT-Bereich
TeilnehmerInnen sind mit den Grundlagen (Prinzipien, Best Practices) der IT-Forensik vertraut.
Kenntnisse um die Akquise von Datenabbildern (Festplatte, RAM, Smartphone).
Analyse informationstechnischer Bestände kann mit Open Source Tools (Autopsy, Volatility, etc.) praktisch durchgeführt werden.
Optional: Einblick in gängige anti-forensische Techniken.
Deutsch

Übungen und Demos
331F9WSM06 "Teacher goes FH": Mord und Malware: Digitale Forensik für Spurensucher. In Kooperation mit der NFB (8UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Gruppe 1
Do
13.02.202009:0017:00Fachhochschule St. PöltenAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online-PH-NOE als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Lehrende der Sekundarstufen II, die Grundkenntnisse im IT-Bereich und Interesse an der Thematik haben.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Immanenter Prüfungscharakter
Details
Zusatzinformationen