Loading
     

Knotenbeschreibung - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Moduldetails
Modul 8: Spezielle Fragen einzelner Förderbereiche II
Master
PRMA
5
1
3
391MI008
V17
2017S
Zuordnungen zu SPO-Versionen
Lehrveranstaltungen und Prüfungsveranstaltungen
Beschreibungen
17W
Export
Allgemeine Daten (Modulhandbuch)
Master
M 09
einsemestrig
Sommersemester
Deutsch
Arbeitsaufwand (Work Load)
125
37,75
91,25
Studien- und Prüfungsleistungen
Dieses Modul legt seinen Schwerpunkt auf Kompetenzen zur Förderung individueller Lern- und Entwicklungsprozesse wie auch der Lernprozesse in heterogenen Gruppen unter sozial-emotionalen und kognitiven Aspekten. Es vermittelt eine handlungsorientierte Auseinandersetzung mit Konzepten und Fördermethoden bei Lernschwierigkeiten, bei Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (LRS) bzw. Rechenschwäche. Es vertieft die theoretische und evidenzbasierte Auseinander-setzung mit der Wechselwirkung von Lern- und Verhaltensproblemen insbesondere in einem jugendkulturellen Kontext. Die Studierenden entwickeln die Fähigkeit (lebenspraktischen) Unterricht für Schüler/innen mit erhöhtem Förderbedarf inklusiv zu gestalten.
keine
Beschreibung
Schwerpunkt Inklusive Pädagogik im BA-Studium
Die Absolvent/inn/en …
 verfügen über vertiefte Kenntnisse zu Erscheinungsformen und Entstehungsbedingungen von Lern- und Entwicklungs-beeinträchtigungen bzw. Förderbedarfe bei Jugendlichen im Förderschwerpunkt Lernen
 kennen die Wirkung erzieherischer Prozesse sowohl im Hinblick auf individuelle Lernprozesse und Persönlichkeitsent-wicklung im Kontext jugendlicher sozialer Bezugssysteme als auch auf das Verhalten in heterogenen Gruppen
 kennen die Konstrukte Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (LRS) und Rechenschwäche und können individuelle Fördermaßnahmen evidenzbasiert anwenden
 kennen Theorien und Konzepte der Pädagogik im Förderbereich kognitive Entwicklung für Schüler/innen mit erhöh-tem Förderbedarf
 können die Fachdidaktik der Bildungsbereiche entwicklungsorientiert in der Planung eines handlungsorientierten ad-aptiv-fördernden Unterrichts umsetzen
 sind mit den Prinzipien des Universal Design for Learning vertraut
Querschnitts-/Überfachliche Kompetenzen
Die Absolvent/inn/en …
 kennen die Erwartungen an die eigene Berufsprofessionalität an verschiedenen Lernorten (z.B. NMS, Sonderschule, PTS)
 sind sich ihrer fachlichen Ressourcen, ihres Berufsethos und ihrer professionsbezogenen Werte und Überzeugungen bewusst und orientieren ihr professionelles Handeln danach
1 Förderschwerpunkt Lernen und sozial-emotionale Entwicklung
 Aktuelle Theorien zur Motivations-, Emotions- und Lernforschung
 Querschnittsthemen zu den Förderschwerpunkten Lernen und sozial-emotionale Entwicklung (z.B. crosskategoriale Fragestellungen wie herausforderndes Verhalten im Jugendalter, Lernblockaden, Hochbegabung, Genderdiskurs)
 Spezifische Inhalte aus den Förderschwerpunkten Lernen und/oder emotional-soziale Entwicklung (z.B. jugendliche Lebenswelten in sozial prekären Situationen; Trankulturalität, Interreligiösität und Mehrsprachigkeit)
 methodisch-didaktische Aspekte im Förderbereich auf der Sekundarstufe I
 evidenzbasierte Förderplanung bei Lernschwierigkeiten, insbesondere bei Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (LRS) und Rechenschwäche
2 Förderschwerpunkt kognitive Entwicklung
 spezifische Bedingungen für (kognitive) Entwicklung und Lernen und ihre Auswirkungen (Ausprägungsformen und Er-klärungsansätze)
 Methoden und Konzepte der Förderung und Intervention bei Jugendlichen mit erhöhtem Förderbedarf
 didaktische Aspekte auf der Sekundarstufe I
Kollaborative Arbeitsgruppen
Literaturrecherche
Fallarbeit/Betrachtung individueller Lebensgeschichten
Seminararbeit/Portfolioarbeit
Fallanalyse
Modulverantwortliche*r
Ernst ARTNER
Vorgesehene Dozierende
Vorgesehene Lehrveranstaltungen
siehe Link "Lehrveranstaltungen und Prüfungsveranstaltungen" (oben)

see link 'courses and exams' (above)
Vorgesehene Studiengangszuordnung
siehe Link "Zuordnungen zu SPO-Versionen" (oben)

see link 'allocations to SPO versions' (above)