Loading
BWC04001PB 21S 2SSt SE Pädagogische Diagnostik, Förderung und Leistungsbeurteilung   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Pädagogische Diagnostik, Förderung und Leistungsbeurteilung 
BWC04001PB
Seminar
2
Sommersemester 2021
Bildungswissenschaftliche Grundlagen Bachelor
(Kontakt)
Details
Angaben zur Abhaltung
Diese Lehrveranstaltung ist ein Teil des Moduls BWC/LehrerInnenberuf als Profession. In der Lehrveranstaltung wird besonderes Augenmerk auf folgende Themenbereiche gelegt:

- Constructice Aligment nach Biggs (Wiederholung)
- Taxonomien von Lernergebnissen (Wiederholung)
- Funktionen von Leistungsbeurteilung
- Beurteilungsfehler, Bezugsnormen
- Formen von Prüfungen
- Prüfungsangst
- Prüfungsrecht
Kenntnisse aus der Vorlesung
- Lehren und Lernen
- Entwicklung und Person
- Theorie und Praxis des Unterrichtens I
Die Studierenden
- kennen Konzepte zu den Themen "pädagogische Diagnose", "Lernstandserhebung", "Leistungsbeurteilung" und "Leistungsrückmeldung"
- sind in der Lage, unter Anleitung einfache Verfahren begründet zu planen, durchzuführen und zu reflektieren

Nach der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage,
- Funktionen von Prüfungen
- Gütekriterien
- Bezugsnormen
- Constructive Alignment
- Arten von Lernergebnissen
- verschiedene Formen von Prüfungen
- Fehlerquellen
- Ursachen von und Umgebung mit Prüfungsangst
wiederzugeben und zu erläutern.
Das heißt, Studierende können (durch die Zusammenschau aller Lehrveranstaltungen dieses Moduls) eigenständig / unter Anleitung professionell Prüfungen planen, durchführen und die erbrachten Leistungen der Lernenden bewerten.
Deutsch

Vortrag, Diskussion im Plenum und in Gruppen, Aufträge für Praxisbeobachtungen, Reflexion der Beobachtungen und Feeding Forward.
In beiden angebotenen LV-Gruppen sind eLearningeinheiten eingeplant.

Workload:
Der Workload dieser LV entspricht 2 ECTS-Anrechungspunkten (= ca 50 Stunden Selbststudium, a 60 min). Die LV umfasst 2 Semesterwochenstunden, das entspricht einer Präsenz von 30 UE zu je 45 min (=1350 min). Diese vermindert sich durch die eLearningeinheiten. D.h., dass für das Selbststudium (Erfüllung der Arbeitsaufträge zwischen den LV-Blöcken, Literaturarbeit, Vorbereitung und Umsetzung der erlangten Kompetenz) außerhalb der betreuten Präsenzphasen eine Zeit von ca 27,5 Stunden (a 60min) einzuplanen sind
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Anmerkung: Anmerkung: Anmerkung: Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online identifizieren.
Es sind keine Anmeldevoraussetzungen definiert.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Immanenter Prüfungscharakter
---
Anwesenheit (75% Anwesenheit ist verpflichtend - bei Unterschreitung erfolgt die automatische Abmeldung von der LV)
aktive Mitarbeit in den Präsenzphasen und in den eLearningeinheiten
Ausführen und fristgerechtes Einreichen der Arbeitsaufträge, die dann auch in einem Portfolio zusammengefasst werden. Den Abschluss bildet das Sichtbarmachen der erworbenen Kompetenzen in einer schriftlichen Prüfung.
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Die empfohlene Fachliteratur wird in der Lehrveranstaltung bzw. in den für die Gruppen angelegten Moodlekursen bekannt gegeben.
Ein Moodlekurs (für jede der beiden LV-Gruppen) dient der erweiterten Kommunikation, dem Hochladen der Arbeitsaufträge und dem Austausch. Nähere Angaben erfolgen in der Lehrveranstaltung