Loading
G34W20ME02 20W 8UE FB Paul Celan: "...und wußte, daß es eine Botschaft war". Literaturwissenschaftliche Fachtagung. Zielgruppe: Lehrer_innen für Deutsch, Religion, Lehrende an Universitäten, Hochschulen   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Paul Celan: "...und wußte, daß es eine Botschaft war". Literaturwissenschaftliche Fachtagung. Zielgruppe: Lehrer_innen für Deutsch, Religion, Lehrende an Universitäten, Hochschulen 
G34W20ME02
Fortbildungsveranstaltung
8
Wintersemester 2020/21
Fortbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 37 
Angaben zur Abhaltung
Paul Celan wurde am 23. 11. 1920 in Czernowitz geboren und starb um den 20. 4. 1970 in Paris. Somit jährt sich sein Geburtstag 2020 zum 100. Mal, sein Todestag zum 50. Mal. Als Sohn deutschsprachiger jüdischer Eltern wurde er im Nationalsozialismus in einem Arbeitslager festgehalten und später, als er ins jüdischen Ghetto Czernowitz zurückkehrte, zu Zwangsarbeit im Straßenbau verpflichtet. Seine Dichtung, am berühmtesten die „Todesfuge“, zählt zu den zentralen Werken der Literatur des 20. Jahrhunderts.
Diese Fachtagung widmet sich dem aktuellen literaturwissenschafltichen Forschungstand zu Paul Celan und einem vertieften Zugang zu seinen Texten.

-Prof. em. Dr. Leonard M. Olschner, Queen Mary University of London: Celan lesen, Celan denken. Fünf Thesen zur vorläufigen Lektüre.

-Prof. Dr. Dr. h.c. Andrei Corbea-Hoisie, Al. I. Cuza-Universität, Iasi: Paul Celan: Ein „Mitteleuropäer“?

-PD Dr. Christine Ivanovic, Universität Wien: Eine Art Heimkehr.

-Univ.-Doz. Mag. Dr. Artur R. Boelderl, Universität Klagenfurt: „Alles ist mehr, als es ist“ – Musil und Celan.

-Prof. Dr. Markus May, Ludwig-Maximilians-Universität München: Rot- und Judenwelsch. Zu Paul Celans Gedicht „Eine Gauner- und Ganovenweise“.

-Prof. Mag. Dr. Martin A. Hainz, PH Burgenland: „Keinmaleins“. Hoffentlich dialogische close readings zu und mit Paul Celan.

Pädagogische Hochschule Burgenland in Zusammenarbeit mit den ARGES Deutsch an AHS und BMHS, Leiterinnen Christa Perschy (BMHS) und Sylvia Sammer (AHS) und in Kooperation mit dem Jüdischen Museum (Johannes Reiss).
keine
Austausch über den Stand literaturwissenschaftlicher Forschung zu Paul Celan und Eröffnung vertiefter Zugänge zu seinen Texten
Deutsch
G34W20ME02 Paul Celan: "...und wußte, daß es eine Botschaft war". Literaturwissenschaftliche Fachtagung. Zielgruppe: Lehrer_innen für Deutsch, Religion, Lehrende an Universitäten, Hochschulen (8UE FB, WS 2020/21)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Do
12.11.202009:0017:00Jüdisches MuseumAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Schriftlich
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen