Loading
D20W21GH02 21W 8UE FB Anmeldeportal: Hochschullehrgang Didaktische und methodische Potentiale für die additive Fertigung mit 3D-Druckern im Bildungsbereich (10 ECTS-AP). Zielgruppe: Lehrer_innen aller Schultypen   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Anmeldeportal: Hochschullehrgang Didaktische und methodische Potentiale für die additive Fertigung mit 3D-Druckern im Bildungsbereich (10 ECTS-AP). Zielgruppe: Lehrer_innen aller Schultypen 
D20W21GH02
Fortbildungsveranstaltung
8
Wintersemester 2021/22
Digital Lehren und Lernen
(Kontakt)
Details
Freie Wahllehrveranstaltung: 10 ECTS-Credits
Zuordnungen: 18 
Angaben zur Abhaltung
Der Hochschullehrgang „Didaktische und methodische Potentiale für die additive Fertigung mit 3D-Druckern im Bildungsbereich“ an der Pädagogischen Hochschule Burgenland dient der Vermittlung grundlegender Kenntnisse der 3D Modellierung und des Prozesses der Erstellung bis zum fertigen Druck eines 3D Modells. Mit besonderem Blick auf die Fachdidaktik und der methodischen Vorgehensweise sollen die Studierenden sowohl auf den Einsatz von 3D Druckern im Unterricht als auch auf den methodischen Einsatz von selbst erarbeiteten haptisch erfahrbaren Anschauungsobjekten und Lehr- und Lernspielen vorbereitet werden.
Die Studierenden sollen mit zentralen Fragestellungen, Theorien und Methoden hinsichtlich selbstkonstruierter haptisch erfahrbarer Lehr und Lernhilfen konfrontiert und an die zeitgemäße methodische und didaktische Aufbereitung des Themas für die Mikrodidaktik herangeführt werden. Sie werden befähigt, 3D Modelle von Lehr- und Lernhilfen und Anschauungsobjekten digital unterstützt zu konstruieren und darzustellen, damit sie mit geeigneten Anwendungen, bei Bedarf ergänzt durch Programmierung, mittels 3D Druckverfahren gedruckt werden können. Zusätzlich sollen die Teinehmer_innen diese selbsterarbeiteten Anschauungsobjekten und konstruierten Lehr- und Lernmitteln mittels Kommunikationswerkzeugen (z. B. Cloudservices und Social Media) teilen und die Konstruktion und Umsetzung dieser bewerten.
Die Studentinnen und Studenten erwerben die Kompetenz teamorientiert und fächerübergreifend Projekte zu planen, durchzuführen, zu evaluieren und digital zu präsentieren.
Die Lehrveranstaltungen werden geblockt abgehalten. Zwischen den Blockveranstaltungen wird der Praxistransfer mit Formen von Seamless Learning, Distanzlernen mittels Video-konferenzen, optionalen Kleingruppentreffen und Lernvideos unterstützt. Die Methoden der Mikrodidaktik im Klassenzimmer werden mit einem höheren Komplexitätsgrad auch bei der modularen Lehrer_innenfortbildung eingesetzt, um den Lehrpersonen die Möglichkeit zu geben, Emotionen in der Auseinandersetzung mit den fachlichen Inhalten zu erleben und auf Fehler der Schüler_innen im Unterricht antizipativ eingehen zu können. Denn Innovationen an Schulen werden laut Transferforschung meist im Alleingang und mit geringer Berücksichtigung idealer Vorgaben transferiert. Dem soll durch partizipative Transferprozesse entgegengewirkt werden, die intangibles holistisches Wissen allen Beteiligten zur Verfügung stellen.
keine
Die Studierenden werden befähigt, die Inhalte des Hochschullehrgangs und die erworbenen Kompetenzen im Berufsfeld umzusetzen.

Der Hochschullehrgang zielt darauf ab,
• die Studentinnen und Studenten mit auf die Pädagogik von Lernenden zu befähigen, Anschauungsobjekte und Lernspiele für unterschiedliche Lehr- und Lernszenarien zu entwerfen, zu konstruieren und mittels 3D Druckverfahren zu drucken,
• die Studentinnen und Studenten mit Kompetenzen in Bezug auf kognitive Aspekte im Umgang mit haptischen Anschauungsobjekten und Lehr- und Lernspiele, insbesondere im Bereich der ersten bis zur neunten Schulstufe, vertraut zu machen,
• die Studentinnen und Studenten zu reflexiver Betrachtung des eigenen Tuns zu befähigen,
• die Kompetenz der Studentinnen und Studenten in Fragen des Informationsaus-tausches mit allen an Bildung beteiligten Personen und Organisationen zu stärken.
Deutsch
D20W21GH02 Anmeldeportal: Hochschullehrgang Didaktische und methodische Potentiale für die additive Fertigung mit 3D-Druckern im Bildungsbereich (10 ECTS-AP). Zielgruppe: Lehrer_innen aller Schultypen (8UE FB, WS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Fr
10.09.202109:0018:15Seminarraum 15 (PH202232)Abhaltungfix
Fr
15.10.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Sa
16.10.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Fr
19.11.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Sa
20.11.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Fr
10.12.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Sa
11.12.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Sa
11.12.202109:0018:15Online SeminarAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Schriftlich
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen
Online Unterlagen
LV-Unterlagen