Loading
G31W20GA03 20W 16UE FB Anmeldeportal Bewerbungsmanagement: Hochschullehrgang Ethik. Zielgruppe: Lehrer_innen der Sekundarstufe II   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Anmeldeportal Bewerbungsmanagement: Hochschullehrgang Ethik. Zielgruppe: Lehrer_innen der Sekundarstufe II 
G31W20GA03
Fortbildungsveranstaltung
16
Wintersemester 2020/21
Fortbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 16 
Angaben zur Abhaltung
Am 28.9.2020 startet der zweite Hochschullehrgang Ethik der Pädagogischen Hochschule Burgenland.
Dieser bietet eine Zusatzqualifikation für bereits im Dienst stehende Lehrer_innen und berechtigt zum Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik.

Das Studium gliedert sich in Grundmodule (30 ECTS-AP) und Erweiterungsmodule einschließlich einer Abschlussarbeit (30 ECTS-AP). Die vorgesehene Studiendauer beträgt 4 Semester.
Die Absolvierung der Grundmodule ist Voraussetzung für den vorläufigen Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik. Für die definitive Unterrichtsberechtigung im Unterrichtsgegenstand Ethik ist der erfolgreiche Abschluss des gesamten Hochschullehrgangs im Ausmaß von 60 ECTS-AP erforderlich.

1. Zulassungsbedingungen
Die Zulassung zum Hochschullehrgang setzt nach § 52f Abs. 2 HG 2005 ein aktives Dienstverhältnis, die Anmeldung auf dem Dienstweg sowie mindestens dreijährige Berufserfahrung voraus. Zielgruppe sind Lehrer_innen mit abgeschlossenem universitärem Lehramtsstudium oder einem abgeschlossenen Bachelor- und Masterstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung.
2. Reihungskriterien
Reihungskriterien werden im Mitteilungsblatt auf der Website der Privaten Pädagogischen Hochschule Burgenland veröffentlicht.

Der Ethikunterricht fördert die Entwicklung von Fähigkeiten zur ethisch-philosophischen Argumentation und Reflexion im Hinblick auf Fragen der Lebensgestaltung. Dazu geht er von der Lebenswelt der Schüler_innen aus. Er fördert den Aufbau praktisch-philosophischer Kenntnisse und Denkmodelle und integriert Ergebnisse der Fachwissenschaften in die Einübung moralisch-ethischer Entscheidungsfindungs-prozesse. Durch die Förderung von Fähigkeiten der kognitiven und emotionalen Perspektivübernahme unterstützt er die personale und soziale Entwicklung der Schüler_innen. Insgesamt wirkt der Ethikunterricht so auf der Basis der Menschenrechte und Bundesverfassung an der Entwicklung der Anlagen der Jugend nach den sittlichen, religiösen und sozialen Werten sowie nach den Werten des Wahren, Guten und Schönen mit.

Im Hochschullehrgang erwerben die Studierenden Kompetenzen und Wissen in Bezug auf die philosophischen Grundlagen der Ethik, der Moralpsychologie und der ethischen Dimensionen von Religionen und Kulturen. Sie eignen sich Wissen zu Bereichsethiken an und entwickeln ihre Reflexionsfähigkeit hinsichtlich deren praktisch-philosophischer Hintergründe.
Zudem bauen die Studierenden Wissensinhalte und Kompetenzen in Bezug auf wesentliche lehrplangemäße Themenbereiche des Ethikunterrichts auf. Sie thematisieren die fachdidaktische Umsetzung dieser Kenntnisse und Fähigkeiten, üben diese ein und bereiten sich auf den Unterricht vor.

Kontakt: adele.grill@ph-burgenland.at
keine
Der Hochschullehrgang Ethik berechtigt zum Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik.
Deutsch
G31W20GA03 Anmeldeportal Bewerbungsmanagement: Hochschullehrgang Ethik. Zielgruppe: Lehrer_innen der Sekundarstufe II (16UE FB, WS 2020/21)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Mo
28.09.202015:0019:00JUFA Neutal LanderlebnishofAbhaltungfix
Di
29.09.202009:0018:00JUFA Neutal LanderlebnishofAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen