Loading
DEM01001PA 20W 2SSt SE Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Literatur   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Erstausbildung/Weiterbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Literatur 
DEM01001PA
Seminar
2
Wintersemester 2020/21
MA Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 1 
Angaben zur Abhaltung
Im Zentrum dieses Seminars steht die Literatur der Bukowina, unter anderem als Paradigma von Mehrsprachigkeit, die auch scheinbar einsprachige Texte prägt, sowie unter dem Aspekt von close readings, wie sie insbesondere die Texte Paul Celans erfordern, der im Zentrum der Lehrveranstaltung stehen soll. Diskutiert werden aber auch Texte u.a. von Rose Ausländer, Alfred Margul-Sperber und Immanuel Weißglas.
keine
Die Absolvent_innen des Moduls

• können Texte unter dem Aspekt der Spur anderer Idiome und des Kontaktes bzw. der Interferenz lesen,
• kennen Theorien der Mehrsprachigkeit und der Minderheitensprache (etwa Deleuze/Guattari) sowie repräsentative Texte hierzu aus Czernowitz und der Bukowina,
• verfügen über Sensibilität und Kompetenz bei der Lektüre (bzw. „Lektürepolitik“) von Texten, die der Mehrsprachigkeit ihrer Herkunft Rechnung tragen (wollen),
• verfügen über Kenntnisse der Sprachkrise, die jede „Lyrik nach Auschwitz“ (Adorno) prägt,
• können in close readings lyrische Texte aufschlüsseln,
• können aber auch close readings (samt damit verbunden Problemen) erklären,
• wenden Theorien der Mehrsprachigkeit an, wobei die Texte die Theorien genauer konturieren und die Theorien für die Texte sensibilisieren.
Deutsch
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Schriftlich
Mitarbeit, Referat, Seminararbeit.
Details
Prüfungsimmanente LV.
Zusatzinformationen
• Ausländer, Rose: Gesammelte Werke in sieben Bänden und einem Nachtragsband mit dem Gesamtregister, ed. Helmut Braun. Frankfurt/M.: S. Fischer Verlag 1984ff.
• Celan, Paul: Gesammelte Werke in fünf Bänden, ed. Beda Allemann, Stefan Reichert & Rolf Bücher. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1986 (=suhrkamp taschenbuch 1331), insbes. die Ansprache anläßlich der Entgegennahme des Literaturpreises der Freien Hansestadt Bremen, Bd 3, pp.185-186.
• Corbea-Hoisie, Andrei: Czernowitz, mon amour. In: Czernowitz, ed. Peter Rychlo. Klagenfurt: Wieser Verlag 2004 (Europa erlesen), pp.269-281.
• Deleuze, Gilles & Félix Guattari: Kafka. Für eine kleine Literatur, trad. Burkhart Kroeber. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1976 (=edition suhrkamp 807).
• Derrida, Jacques: Schibboleth. Für Paul Celan, trad. Wolfgang Sebastian Baur. Wien: Passagen Verlag 21996 (=Edition Passagen 12).
• Hainz, Martin A.: Nostallergie. Die Czernowitzer Inkongruenzkompensationskompetenz. In: CAS Working Papers, 1/2009, pp.1-23 – https://www.fu-berlin.de/sites/cas/medienordner/CAS-WP/cas-wp_no_1-09.pdf.
• Hamacher, Werner: Keinmaleins. Texte zu Celan. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann 2019 (=Klostermann Rote Reihe, vol. 108).
• Ivanovic, Christine: Informiertes Lesen. Paul Celans Das Flüsterhaus. Unter Einbeziehung von Elfriede Jelineks Stecken, Stab und Stangl. In: Paul Celan. Interpretationen – Kommentare – Didaktisierungen, ed. Johann Georg Lughofer. Wien: Praesens Verlag 2020 (=Ljurik, vol. 9), pp.30-56.
• May, Markus: Schibboleth und dialogisches Prinzip. Anmerkungen zu Martin Buber und Paul Celan. In: Südostdeutsche Vierteljahresblätter, Nr 3/2001, pp.269-275.
• Menninghaus, Winfried: »Czernowitz/Bukowina« als literarischer Topos deutsch-jüdischer Geschichte und Literatur. In: Merkur, Nr 600, März/April 1999, pp.345-357.