9700.000029 20S 4UE FB Vom Bibeltext zur Unterrichtsstunde     Logo

Reihungsverfahren - Beschreibung

Grpe: Kärnten

Reihungsverfahren Dienstauftragsverfahren
Kennzahllänge 24
Beschreibung Reihung nach den Regeln der DAV-Profildefinition (siehe Detailbeschreibungen der Bezugsgrössen)
 
Mechanismus Bezugsgrössen werden in folgender Reihenfolge ausgewertet:
  • Profilkategorie-Zahl: Reihung nach Profilzuordnung: [ eDAV und sDAV (=9)] vor [ oDAV/oDKZ (=3) ]
  • Profilsubgruppen-Zahl: Reihung nach Anmeldezahl und nach der mindest Teilnehmeranzahl (x Personen aus) je DKZ ( alle ersten x Positionen, dann alle zweiten x Positionen, dann alle dritten x Positionen usw. ); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Position innerhalb der DKZ von 999 - eine bessere Position resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • DKZGruppen-Zahl: Reihung nach Anmeldezahl und Position der jeweiligen DKZ ( alle Teilnehmer der erstgereihten DKZ, vor den Teilnehmern der zweitgereihten DKZ, usw); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Position der DKZ von 999 - eine bessere Position resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • Anmeldezahl: Reihung nach Anmeldezahl (wird inital nicht befüllt und mit 999 ausgewertet; kann durch berechtigte Personen angepasst werden); die Kennzahl ergibt sich durch Subtraktion der Anmeldezahl von 999 - eine kleinere Anmeldezahl resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
  • Anmeldezeitpunkt: Reihung anhand des Anmeldezeitpunktes; die Kennzahl wird durch Subtraktion des Anmeldedatums (im Format JJJJMMTThhmmss) von 99999999999999 erhalten - ein früheres Anmeldedatum resultiert somit in einer grösseren Kennzahl
Beispiel 000000000000000000000000
Information je Kennzahlbereich durch Anwahl mit Mauszeiger