Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz     Logo

Leistung

Leistungstyp Wissenschaftl. Projekt
 
Titel Vernetzte Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs Methode Drama als Unterrichtsprinzip
 
Untertitel Vernetzte Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs Methode Drama als Unterrichtsprinzip und die Auswirkungen auf soziales Lernen und kognitive Kompetenzen (Modell an der HS Gumpoldskirchen)
 
Beschreibung Das vorliegende Projekt beschreibt eine Forschungskooperation mit dem Kompetenzzentrum für künstlerische und kulturelle Bildung der KPH Wien/ Campus Strebersdorf - für eine wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Schulversuchs "Methode Drama und soziales Lernen als Unterrichtsprinzip" ab WS 08/09. In der HS Gumpoldskirchen wird ab WS 2008/09 das Projekt Methode Drama und soziales Lernen als Unterrichtsprinzip durchgeführt. Alle Lehrer/innen dieser Schule werden in Fortbildungsveranstaltungen von Fachleuten des Kompetenzzentrums für künstlerische und kulturelle Bildung der KPH Wien in Techniken des Darstellenden Spiels und der Drama- und Theaterpädagogik geschult. Die Lehrenden setzen Inhalte ihrer Fachbereiche mittels dramapädagogischer Aktivitäten wie z.B. Übungen zu Körperarbeit, Sensibilisierung und Konzentration, Bewegung und Tanz, Rollenspiel, "Interaktion, szenisches Spiel, spezielle Techniken wie heißer Stuhl, Statuen und Standbilder, Gedankenallee etc. um. Ziel des Schulversuches ist es, Techniken des Darstellenden Spiels und der Drama- und Theaterpädagogik als Mittel für persönliche, soziale, ästhetische und künstlerische Bildung und als ganzheitlich-kreative Methode einzusetzen. Kompetenzen, die durch den Schulversuch bzw. die Schwerpunktklassen erworben werden, sind u.a., sich mit der eigenen Persönlichkeit und Identität auseinandersetzen lernen, eigene und fremde Gefühle wahrnehmen, Toleranz und Akzeptanz für Fremdsein und Anderssein entwickeln, eigene Stärken und Schwächen erkennen, Wünsche und Bedürfnisse äußern, mit dem anderen Geschlecht wertschätzend umgehen, Lust und Freude am Spiel wecken und erhalten. "
 
Forschungsschwerpunkt Kulturelle Bildung (Kreativität, Interkulturelles, Interreligiöses)
 
Schlagwörter Drama, soziales Lernen, Fortbildung, Kunst, Spiel
 
 
Projektleitung gesamt
  • Fasching, Maria; Mag.
  • Turecek, Egon; Mag. Prof.

  •  
    Externe Projektmitarbeiter/innen
  • Beer, Regina; Diol.Päd.
  • Biba, Johannes; Dr.
  • Eigenbauer, Karl; Mag.

  •  
     
    Geldgeber
  • 601670 Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz

  •  
     
     
     
    Datumsangabe von 2008 bis September 2014
     
    Sachgebiete
  • 6807 Kunsterziehung
  • 5812 Pädagogische Psychologie
  • 5813 Schulpädagogik

  •  
    Zugangsfreigabe Diese Seite ist im Web frei zugänglich
     
    verknüpfte Leistungen keine