Loading
ES4F213326 21W 4UE FB Ängste in der kindlichen Entwicklung   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Ängste in der kindlichen Entwicklung 
ES4F213326
Fortbildung
4
Wintersemester 2021
Fortbildungsveranstaltungen Salzburg
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 12 
Angaben zur Abhaltung
Im Laufe der kindlichen Entwicklung müssen Kinder viele Ängste bewältigen. Ängste treten in allen Entwicklungsphasen vom Säugling bis zum Erwachsenen auf und sind oft eng mit dem Erreichen neuer Fähigkeiten verknüpft. Ängste wohnen aber nicht nur der kindlichen Entwicklung inne, sie können auch durch traumatische Erlebnisse und Belastungen hervorgerufen werden. Wird die Angst pathologisch, sprechen wir von Symptomen. Symptome sind die Sprache der Kinder, es darf nicht unser Ziel sein, Kindern die Symptome zu nehmen, ohne sie vorher verstanden zu haben. Verstehen wir die Ängste, ist es einfacher dem Kind Hilfestellungen zu geben.
Ängste der Kinder finden wir in vielen Lebenssituationen. Das Kind weint, tobt, hat Bauchweh und schafft es nicht, den Weg zur Schule zu bewältigen. Ist es Angst vor der Schule, vor Mitschülern oder dem Versagen? Vielleicht hat es aber auch Angst vor der eigenen Courage, vor dem groß werden und entwickelt Trennungsängste, um das Nest nicht zu verlassen oder Angst um eine enge Bezugsperson zuhause. Dabei brauchen Kinder Erwachsene, die sich vor ihren Ängsten nicht fürchten, sondern Sicherheit vermitteln.
Zielgruppe: KG und APS
keine
Deutsch
ES4F213326 Ängste in der kindlichen Entwicklung (4UE FB, WS 2021/22)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Fr
05.11.202115:0018:15Tagungshaus WörglAbhaltungfix
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen