Loading
ES3FA2-29 19W 4UE FB [abgesagt] Diskursethik   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

LV-Typ: Fortbildung

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
[abgesagt] Diskursethik 
ES3FA2-29
Fortbildung
4
Wintersemester 2019
Fortbildungsveranstaltungen Innsbruck
(Kontakt)
Details
Zuordnungen: 12 
Angaben zur Abhaltung
Diskursethik im engeren Sinne umfasst Theorien politischer Ethik, die das rationale Argument bzw. den rationalen Konsens als Grundlage bzw. Zielpunkt der Kommunikation ansehen (Karl-Otto Apel und Jürgen Habermas). Nicht erst seit Debatten um den Aufstieg „populistischer“ politischer Bewegungen und „Hass im Netz“ etc. wird in der politischen Philosophie hinterfragt, inwieweit Vernunft und Konsens einlösbare Kriterien sind. Diskursethik in einem weiteren Sinne, verstanden als Bereichsethik, eröffnet daher ein weites Feld an Fragen, das auch mit Theorien bearbeitet werden kann, die auf Dissens setzen und einem objektiven Vernunftbegriff kritisch gegenüber stehen. In dieser Veranstaltung werden Theorien der Diskursethik im engen und im weiteren Sinne vorgestellt und diskutiert. Im Zentrum stehen die Fragen: Was schulden wir Andersdenkenden im demokratischen Kontext? Welche Diskursregeln brauchen wir und warum? Was verschafft Entscheidungen in praktischen Diskursen Legitimität?
.
.
Deutsch
ES3FA2-29 [abgesagt] Diskursethik (4UE FB, WS 2019/20)
Gruppe
Tag Datum von bis Ort Ereignis Termintyp Anmerkung
 
Standardgruppe
Mo
13.01.202015:0018:15IRPB Innsbruck Seminarraum 2 (IRGK1SR2)Abhaltungabgesagt
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen